Trübsinn von Charles Baudelaire

Die wolken niedrig und flach wie ein deckel senken
Sich auf den geist der erseufzt unter leides macht ·
Den ganzen himmel verhüllen sie und beschenken
Mit schwarzem tage der trauriger ist wie die nacht.
 
Die erde verwandelt sich in einen feuchten kerker ·
Die hoffnung flattert wie eine fledermaus ·
Sie rennt mit dem kopfe wider den niedrigen erker
Und schlägt mit dem ängstlichen flügel das faulende haus.
 
Und während der regen mit seinem endlosen rinnen
10 
Wie eines weiten gefängnisses gitter umfängt
11 
Und lautlos uns eine schaar von verrufenen spinnen
12 
In unsres hirnes tiefen die netze hängt:
 
13 
Beginnen die glocken zu läuten mit wütendem tosen ·
14 
Sie schicken zum himmel hinan ihr heulendes wort
15 
Und gleich den geistern · den irrenden heimatlosen ·
16 
Fahren sie eigensinnig zu wimmern fort.
 
17 
Ein leichenzug ohne trommel und klang unaufhaltsam
18 
Und langsam in meiner seele vorübertanzt ..
19 
Die hoffnung weint und die angst entsetzlich gewaltsam
20 
Auf meinem geneigten schädel ihr banner pflanzt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.6 KB)

Details zum Gedicht „Trübsinn“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
152
Entstehungsjahr
nach 1837
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Trübsinn“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Charles Baudelaire. Im Jahr 1821 wurde Baudelaire in Paris geboren. Zwischen den Jahren 1837 und 1867 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Berlin. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zugeordnet werden. Vor Verwendung der Angaben zur Epoche prüfe bitte die Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und daher anfällig für Fehler. Das vorliegende Gedicht umfasst 152 Wörter. Es baut sich aus 5 Strophen auf und besteht aus 20 Versen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Charles Baudelaire sind „Begräbnis“, „Bertas Augen“ und „Besessenheit“. Zum Autor des Gedichtes „Trübsinn“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 101 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Charles Baudelaire (Infos zum Autor)

Zum Autor Charles Baudelaire sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.