Trutzlied von Erich Mühsam

Nennt uns nur höhnisch Weltbeglücker,
weil wir das Joch der Unterdrücker
nicht länger dulden und die Schmach.
Lacht nur der neuen Ideale,
leert auf die alten die Pokale –
Wir geben nicht nach!
 
Legt nur die Stirn in ernste Falten,
schreckt auf im Bette ungehalten
und scheuert euch die Augen wach.
10 
Flucht auf die unerwünsche Störung,
11 
reißt's Fenster auf und schreit: Empörung!
12 
Wir geben nicht nach!
 
13 
Setzt euch nur auf die Geldkassette,
14 
daß Gott die arme Seele rette
15 
aus Not, Gefahr und Ungemach, –
16 
und ruft nach euren guten Geistern,
17 
nach Polizei und Kerkermeistern –
18 
Wir geben nicht nach!
 
19 
Daß den Verrat der Teufel hole,
20 
langt nur die Repetierpistole
21 
samt den Patronen aus dem Fach,
22 
und schmückt den Hut mir der Kokarde
23 
der geldsacktreuen weißen Garde –
24 
Wir geben nicht nach!
 
25 
Laßt Volkes Blut in Strömen fließen,
26 
laßt uns erhängen und erschießen,
27 
setzt uns den roten Hahn aufs Dach.
28 
Laßt Mörser und Haubitzen wüten,
29 
um euer Diebesgut zu hüten –
30 
Wir geben nicht nach!
 
31 
Laßt euer Höllenwerkzeug toben!
32 
Die Sehnsucht selbst hat sich erhoben
33 
des Volks, das seine Ketten brach.
34 
Freiheit und Recht stehn auf der Schanze.
35 
Sieg oder Tod – jetzt geht's ums Ganze! –
36 
Wir geben nicht nach!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.2 KB)

Details zum Gedicht „Trutzlied“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
36
Anzahl Wörter
193
Entstehungsjahr
1920
Epoche
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Trutzlied“ ist Erich Mühsam. Mühsam wurde im Jahr 1878 in Berlin geboren. Im Jahr 1920 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist München. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text der Epoche Expressionismus zugeordnet werden. Mühsam ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das 193 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 36 Versen mit insgesamt 6 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Erich Mühsam sind „Barbaren“, „Bauchweh“ und „Betäubung“. Zum Autor des Gedichtes „Trutzlied“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 57 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Erich Mühsam (Infos zum Autor)

Zum Autor Erich Mühsam sind auf abi-pur.de 57 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.