Tierschutz-Worte von Joachim Ringelnatz

Seien Sie nett zu den Pferden!
Die Freiheit ist so ein köstliches Gut.
Wie weh Gefangenschaft tut,
Merken wir erst, wenn wir eingesperrt werden.
 
Seien Sie lieb zu den Hunden!
Auch zu den scheinbar bösesten.
Kein Mensch kann in Ihren schlimmen Stunden
Sie so, wie ein Hund es kann, trösten.
 
Gehen Sie bei der Wanze
10 
Aufs Ganze.
11 
Doch lassen Sie krabbeln, bohren und graben
12 
Getier, das Ihnen gar nichts entstellt.
 
13 
Alle Tiere haben
14 
Augen aus einer uns unbekannten Welt.
 
15 
Kochen Sie die Forelle nicht
16 
Vom Kaltwasser an lebendig!
 
17 
Auch jeder Gegenstand hat sein Gesicht,
18 
Außen wie inwendig.
19 
Und nichts bleibt vergessen.
 
20 
Die Ewigkeit, die Unendlichkeit
21 
Hat noch kein Mensch ausgemessen,
22 
Aber der Weg dorthin ist nicht weit.
 
23 
Suchen Sie jedwede Kreatur
24 
In ihr selbst zu begreifen.
25 
Jedes Tier gehorcht seinem Herrn.
 
26 
Sich selber nur
27 
Dürfen Sie – und sollen es gern –
28 
Grausam dressieren (die Eier schleifen).
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.9 KB)

Details zum Gedicht „Tierschutz-Worte“

Anzahl Strophen
9
Anzahl Verse
28
Anzahl Wörter
145
Entstehungsjahr
1928
Epoche
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Joachim Ringelnatz ist der Autor des Gedichtes „Tierschutz-Worte“. Ringelnatz wurde im Jahr 1883 in Wurzen geboren. Im Jahr 1928 ist das Gedicht entstanden. Erschienen ist der Text in Berlin. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Moderne oder Expressionismus zugeordnet werden. Bei Ringelnatz handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epochen. Das 145 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 28 Versen mit insgesamt 9 Strophen. Der Dichter Joachim Ringelnatz ist auch der Autor für Gedichte wie „7. August 1929“, „Abendgebet einer erkälteten Negerin“ und „Abermals in Zwickau“. Zum Autor des Gedichtes „Tierschutz-Worte“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 560 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Joachim Ringelnatz

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Joachim Ringelnatz und seinem Gedicht „Tierschutz-Worte“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Joachim Ringelnatz (Infos zum Autor)

Zum Autor Joachim Ringelnatz sind auf abi-pur.de 560 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.