Tief im Winter von Paul Haller

Das Feld im Winterschlaf, der Wald bereift,
Wie tot die ganze weite Welt.
Das Schweigen wandelt durch die klare Luft
Wie ferner Glockenton.
 
Was mir das Herz, das wilde Herz bewegt,
Mit heißem Wunsch die ganze Welt umspannt,
Das kehret heim ins enge Kämmerlein
Und sinkt in Winterschlaf.
 
So bin ich dir, Natur, nun eng vereint.
10 
Wir schlafen beide. Doch der toten Brust
11 
Entsteigt aus tiefstem Grund ein goldner Traum:
 
12 
Der Allmacht Schreiten hör ich groß und stark,
13 
Die ew’ge Liebe beugt sich hoch herab.
14 
Wie ferner Hornklang zieht es mir ins Herz:
15 
Du bist in Gotteshand.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.1 KB)

Details zum Gedicht „Tief im Winter“

Autor
Paul Haller
Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
15
Anzahl Wörter
98
Entstehungsjahr
nach 1898
Epoche
Naturalismus

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Tief im Winter“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Paul Haller. Im Jahr 1882 wurde Haller in Rein bei Brugg geboren. Das Gedicht ist in der Zeit von 1898 bis 1920 entstanden. Der Erscheinungsort ist Aarau. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Naturalismus zuordnen. Bei Haller handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das 98 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 15 Versen mit insgesamt 4 Strophen. Die Gedichte „Abseits (Haller)“, „Adie Wält“ und „An die Mutter“ sind weitere Werke des Autors Paul Haller. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Tief im Winter“ weitere 65 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Paul Haller

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Paul Haller und seinem Gedicht „Tief im Winter“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Paul Haller (Infos zum Autor)

Zum Autor Paul Haller sind auf abi-pur.de 65 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.