Suum cuique! von Karl Henckell

Es läuft ein großes Schweinepack
Auf dieser Welt herum,
Ob Sportdreß, Samtflaus, Joppe, Frack,
Ob’s Schnaps säuft oder Mumm.
 
Steckt überall den Rüssel ’rein,
Wo’s was zu schnüffeln gibt,
Bekleckert selbst den klaren Wein,
Den man zu trinken liebt.
 
Und hat es einem brav verhunzt
10 
Des Lebens Kunst und Preis,
11 
So wälzt es sich und quiekt und grunzt
12 
Und jodelt mit dem Steiß.
 
13 
Und macht dazu ein süß Gesicht,
14 
Infam bis dorthinaus,
15 
Und schiebt man’s weg, es rührt sich nicht
16 
Und drückt sich fest ans Haus.
 
17 
Es läuft ein großes Schweinepack
18 
Auf dieser Welt herum,
19 
In Löcherkähnen oder Lack –
20 
Genus canalljicum.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.4 KB)

Details zum Gedicht „Suum cuique!“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
104
Entstehungsjahr
1883–1886
Epoche
Realismus,
Naturalismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Suum cuique!“ ist Karl Henckell. Henckell wurde im Jahr 1864 in Hannover geboren. 1886 ist das Gedicht entstanden. In München ist der Text erschienen. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht den Epochen Realismus oder Naturalismus zuordnen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben zur Epoche bei Verwendung. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Das 104 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 20 Versen mit insgesamt 5 Strophen. Die Gedichte „Mein Neujahrswunsch“, „Ulrich von Hutten“ und „Gang durch die Nacht“ sind weitere Werke des Autors Karl Henckell. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Suum cuique!“ weitere 21 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Karl Henckell (Infos zum Autor)

Zum Autor Karl Henckell sind auf abi-pur.de 21 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.