Streikbrecherlied von Heinrich Kämpchen

Wir sind die „Arbeitswilligen“,
Die „Guten“ und die „Billigen“. –
Wir schuften, wenn die andern ruh’n
Und tun, was sie nicht wollen tun;
Sind folgsam und zu jeder Zeit
Dem Kapital zum Dienst bereit. –
 
Sobald nur Streik und Ausstand droht,
Sind wir die Retter in der Not. –
Man lockt und buhlt um uns’re Gunst,
10 
Und wir, wir fühlen gleiche Brunst
11 
(Nur Dumme nennen es gemein)
12 
Und springen in die Bresche ein. –
 
13 
So sind geschätzt wir und geehrt
14 
Vom Arbeitgeber und begehrt. –
15 
Auch geht die Sache nett und glatt,
16 
Man bringt uns fein zur Arbeitsstatt
17 
Und schützt in fest geschloss’nem Trott
18 
Uns vor der Bösen Hohn und Spott. –
 
19 
Und wenn uns einer schief anguckt,
20 
Und wohl gar auf den Boden spuckt,
21 
So greift die Polizei den Wicht
22 
Und schleppt ihn hurtig zum Gericht,
23 
Das macht dem Burschen dann parat
24 
Sechs Monat für die Freveltat. –
 
25 
Ja, ja, man schätzt uns ungemein,
26 
Und das mit Recht, wir haben Schwein. –
27 
Sieht scheel auch zu der Streiker Hauf’,
28 
Was kümmert’s uns, wir pfeifen drauf –
29 
Und bleiben doch die „Willigen“,
30 
Die „Guten“ und die „Billigen“. –
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.1 KB)

Details zum Gedicht „Streikbrecherlied“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
30
Anzahl Wörter
182
Entstehungsjahr
1909
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Heinrich Kämpchen ist der Autor des Gedichtes „Streikbrecherlied“. Geboren wurde Kämpchen im Jahr 1847 in Altendorf an der Ruhr. Im Jahr 1909 ist das Gedicht entstanden. Bochum ist der Erscheinungsort des Textes. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht der Epoche Moderne zuordnen. Vor Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und daher anfällig für Fehler. Das 182 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 30 Versen mit insgesamt 5 Strophen. Heinrich Kämpchen ist auch der Autor für Gedichte wie „Am goldenen Sonntag“, „An Annette von Droste-Hülshoff“ und „An Hertha“. Zum Autor des Gedichtes „Streikbrecherlied“ haben wir auf abi-pur.de weitere 165 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Kämpchen (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Kämpchen sind auf abi-pur.de 165 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.