Stimmen des Palatin von Marie Eugenie Delle Grazie

Stachelfeigen und Kakteen
Prunken jetzt im Heiligthum
Cäsars, und die Palmen wehen
Kühlung in’s Triklinium.
 
Wo die Füße scheuer Sklaven
Lautlos hin- und hergehuscht,
Haben Schlingkraut und Agaven
Nun den Mosaik umbuscht.
 
Eingesunken seine Thermen
10 
Und der Säle gold’ne Pracht –
11 
Trümmer und gestürzte Hermen
12 
Halten rings die Todtenwacht.
 
13 
Faul sein Purpur, morsch sein Scepter,
14 
Doch sein Athem und sein Geist,
15 
Noch in den Ruinen lebt er,
16 
Wie ein Aar, der sie umkreist!
 
17 
Steige noch so keck und munter
18 
Hier hinauf, Despotenfeind, –
19 
Trüb und stumm kehrst du hinunter,
20 
Schauerst, wo du leicht verneint!
 
21 
Ihrer Stimmen mächtig Dröhnen
22 
Schallt vernehmbar an dein Ohr,
23 
Ihre Opfer hörst du stöhnen,
24 
Doch auch ihren Siegeschor!
 
25 
Mit dem Roth der Abendgluthen
26 
Flammt dir ihres Purpurs Saum.
27 
Vor den Augen – und verbluten
28 
Siehst du ihren Weltentraum...
 
29 
Schreite sacht auf diesen Fliesen
30 
Tadler, ob dein Herz auch grollt,
31 
Denn sie waren Willensriesen
32 
Und wir – werden nur gewollt!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.2 KB)

Details zum Gedicht „Stimmen des Palatin“

Anzahl Strophen
8
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
151
Entstehungsjahr
1892
Epoche
Realismus

Gedicht-Analyse

Marie Eugenie Delle Grazie ist die Autorin des Gedichtes „Stimmen des Palatin“. Im Jahr 1864 wurde Delle Grazie in Weißkirchen (Bela Crkva) geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1892 zurück. Der Erscheinungsort ist Leipzig. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten der Autorin her kann der Text der Epoche Realismus zugeordnet werden. Die Schriftstellerin Delle Grazie ist eine typische Vertreterin der genannten Epoche. Das 151 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 32 Versen mit insgesamt 8 Strophen. Weitere bekannte Gedichte der Autorin Marie Eugenie Delle Grazie sind „Apoll vom Belvedere“, „Arco naturale“ und „Atlantis“. Zur Autorin des Gedichtes „Stimmen des Palatin“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 71 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Marie Eugenie Delle Grazie (Infos zum Autor)

Zum Autor Marie Eugenie Delle Grazie sind auf abi-pur.de 71 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.