Eine Erfindung machen von Joachim Ringelnatz

Du kannst doch schweigen? Du bist doch kein Kind
Mehr! — Die Lederbände im Bücherspind
Haben, wenn du die umgeschlagenen Deckel hältst
Hinten eine kleine Höhlung im Rücken.
Dort hinein mußt du weichen Käse drücken.
Außerdem kannst du Käsepropfen
Tief zwischen die Sofapolster stopfen.
— — — —
Lasse ruhig eine Woche verstreichen.
10 
Dann mußt du immer traurig herumschleichen.
11 
Bis die Eltern nach der Ursache fragen.
12 
Dann tu erst, als wolltest du ausweichen,
13 
Und zuletzt mußt du so stammeln und sagen:
14 
„Ich weiß nicht, — ich rieche überall Leichen —.“
15 
— — — —
16 
Deine Eltern werden furchtbar erschrecken
17 
Und überall rumschnüffeln nach Leichengestank,
18 
Und dich mit Schokolade ins Bett stecken.
19 
Und zum Arzt sage dann: „Ich bin seelenkrank.“
20 
— — — —
21 
Nur laß dich ja nicht zum Lachen verleiten.
22 
Deine Eltern — wie Eltern so sind —
23 
Werden bald überall verbreiten:
24 
Du wärst so ein merkwürdiges, interessantes Kind.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.8 KB)

Details zum Gedicht „Eine Erfindung machen“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
133
Entstehungsjahr
1924
Epoche
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Eine Erfindung machen“ des Autors Joachim Ringelnatz. 1883 wurde Ringelnatz in Wurzen geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1924 zurück. Der Erscheinungsort ist Potsdam. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text den Epochen Moderne oder Expressionismus zugeordnet werden. Bei Ringelnatz handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epochen. Das vorliegende Gedicht umfasst 133 Wörter. Es baut sich aus nur einer Strophe auf und besteht aus 24 Versen. Die Gedichte „Abermals in Zwickau“, „Abgesehen von der Profitlüge“ und „Abglanz“ sind weitere Werke des Autors Joachim Ringelnatz. Zum Autor des Gedichtes „Eine Erfindung machen“ haben wir auf abi-pur.de weitere 560 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Joachim Ringelnatz

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Joachim Ringelnatz und seinem Gedicht „Eine Erfindung machen“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Joachim Ringelnatz (Infos zum Autor)

Zum Autor Joachim Ringelnatz sind auf abi-pur.de 560 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.