Schönheit von Heinrich Kämpchen

Nach Schönheit dürstet die Seele mir
Von früh’ster Jugend an, und immer noch,
Deckt auch der Reif des Alters schon mein Haupt,
Bin schönheitsdurstig ich und späh’ und späh’
Nach Götterbildern, wie die Sehnsucht sie
Mir vor die Seele zaubert – doch umsonst! –
 
Umsonst! – Ein Kärrner fron’ ich in dem Joch
Der groben Alltagswelt – nie wird mein Aug’
Die sonnigen Gefilde Griechenlands,
10 
Neapels Golf und den Vesuvus schau’n. –
 
11 
Wo auch die Schönheit thront – mir frommt es nicht!
12 
Ob funkelnd Nordschein ihr die Stirn umstrahlt
13 
Gewitterhaft. – Ob unter Lotos sie
14 
Am heil’gen Ganges träumt – mir frommt es nicht! –
 
15 
Arm, arm zu sein, bei so viel Schönheitsdurst!
16 
Erkennen, wissen, hungern und doch nie
17 
Die Sehnsucht stillen an der Göttin Brust. –
 
18 
Erkennen, wissen, hungern immerfort –
19 
Und doch nie kosten von der Schönheit Frucht,
20 
Die lockt und winkt – o Qual des Tantalus!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.6 KB)

Details zum Gedicht „Schönheit“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
140
Entstehungsjahr
1909
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Schönheit“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Heinrich Kämpchen. Der Autor Heinrich Kämpchen wurde 1847 in Altendorf an der Ruhr geboren. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1909. Bochum ist der Erscheinungsort des Textes. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht der Epoche Moderne zuordnen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben zur Epoche bei Verwendung. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Das vorliegende Gedicht umfasst 140 Wörter. Es baut sich aus 5 Strophen auf und besteht aus 20 Versen. Weitere Werke des Dichters Heinrich Kämpchen sind „Am Weinfelder Maar“, „Am goldenen Sonntag“ und „An Annette von Droste-Hülshoff“. Zum Autor des Gedichtes „Schönheit“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 165 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Kämpchen (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Kämpchen sind auf abi-pur.de 165 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.