Pfingsten im Ruhrtal von Heinrich Kämpchen

Ich seh’ die blühende Ginsterpracht
Und die Dolden des Weißdorns daneben,
Und mein Herze jauchzt und mein Herze lacht
Zu dem vollen sonnigen Leben.
 
Und die Nachtigall schlägt und die Drossel singt
Im goldigen Morgenstrahle,
Und aus mosigem Steine die Quelle springt
Und zieht als Bächlein zu Tale.
 
O, wie bist du so schön, wie so wonnig schön,
10 
Du Heimat mein, mir doch immer!
11 
Wie blitzt dein Kleid um Gelände und Höh’n,
12 
Wie funkelt’s im Sonnenschimmer!
 
13 
Ich sah den Rhein mit dem prangenden Wein
14 
An seinen felsigen Hängen,
15 
Und die ragenden Burgen und Dome sein,
16 
Und lauschte den Lurleiklängen.
 
17 
Wohl fand ich der Reize mehr nirgend schier
18 
Und Becher- und Sangesgetöne,
19 
Doch immer zog es zurück mich nach dir,
20 
Mein Ruhrtal, mein einziges schöne.
 
21 
An deinen Triften, an deiner Flur,
22 
Will ich die Blicke stets weiden,
23 
Bist Heimat, die liebste mir immer nur,
24 
Die treu’ste in Lust und in Leiden.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.7 KB)

Details zum Gedicht „Pfingsten im Ruhrtal“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
153
Entstehungsjahr
1909
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Heinrich Kämpchen ist der Autor des Gedichtes „Pfingsten im Ruhrtal“. 1847 wurde Kämpchen in Altendorf an der Ruhr geboren. Im Jahr 1909 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Bochum. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht der Epoche Moderne zuordnen. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das vorliegende Gedicht umfasst 153 Wörter. Es baut sich aus 6 Strophen auf und besteht aus 24 Versen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Heinrich Kämpchen sind „Am Weinfelder Maar“, „Am goldenen Sonntag“ und „An Annette von Droste-Hülshoff“. Zum Autor des Gedichtes „Pfingsten im Ruhrtal“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 165 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Kämpchen (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Kämpchen sind auf abi-pur.de 165 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.