Sonett 211 von Francesco Petrarca

Wie bangt mein Geist, wenn er des Tags gedenket,
Wo Lauren ich verließ in ernstem Sinnen,
Mit ihr mein Herz — mein einziges Beginnen
Ists nun, daß dahin sich mein Auge lenket.
 
Bey schönen Fraun, das Antlitz sanft gesenket,
Stand sie und hieß der andern Reiz zerrinnen.
Nicht froh, nicht trauerroll war ihr Beginnen,
Als fürchtend, und vom andern nicht gekränket.
 
Sie hatte jeden Schmuckes sich begeben,
10 
Der Perlen, Bänder und der Blumenketten,
11 
Die Rede schwieg, das Lächeln war verschwunden.
 
12 
So ließ ich zweifelvoll mein theures Leben —
13 
Vor Ahndung, Träumen kann ich mich nicht retten,
14 
Gott geb’ es, daß sie mich umsonst verwunden.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.1 KB)

Details zum Gedicht „Sonett 211“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
14
Anzahl Wörter
102
Entstehungsjahr
nach 1320
Epoche
Spätmittelalter

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Sonett 211“ des Autors Francesco Petrarca. Im Jahr 1304 wurde Petrarca in Arezzo geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1320 und 1374. In Wien ist der Text erschienen. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Spätmittelalter zu. Die Richtigkeit der Epoche sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das vorliegende Gedicht umfasst 102 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 14 Versen. Der Dichter Francesco Petrarca ist auch der Autor für Gedichte wie „Sonett 115“, „Sonett 12“ und „Sonett 125“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Sonett 211“ weitere 41 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Francesco Petrarca (Infos zum Autor)

Zum Autor Francesco Petrarca sind auf abi-pur.de 41 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.