Ostermärchen von Edgar Steiger

Schwermütig sitzt auf seinem Ei
Der deutsche Osterhase.
Er fühlt, der Winter ist vorbei,
Und schnuppert mit der Nase.
Er läßt vom lauen Morgenwind
Die langen Löffel schwenken,
Gedankenvoll, wie Deutsche sind,
Wenn sie an gar nichts denken.
 
Sobald die rechte Stunde schlägt,
10 
Erscheint das Frühlingswunder,
11 
Dem Hasen, der da Eier legt,
12 
Ist’s nur ein Kinderplunder.
13 
Er lümmelt drauf und sitzt und schwitzt,
14 
Bis aus zerknickter Schale
15 
Ein nackig Ungeheuer sitzt
16 
Und piept und quiekt: „Bezahle!“
 
17 
Erst glotzt er’s an, als wär’s ein Traum,
18 
Dann schlägt er schnell im Grase
19 
Dreimal den schönsten Purzelbaum:
20 
„Mein Name, Herr, ist Hase!
21 
Ich weiß von nichts. Ich habe zwar
22 
Sie eben ausgebrütet;
23 
Doch hat bis heut mir der Notar
24 
Die Kosten nicht vergütet.
 
25 
„Drum, wenn ich höflich bitten darf,
26 
Kein Wort von Alimenten!
27 
Ein Hase, der da Junge warf,
28 
Zählt nicht zu den Studenten.
29 
Er kann zwar, wenn es gut ihm deucht,
30 
Die Eier schwarz bemalen;
31 
Doch sollen, was heraus da kreucht,
32 
Die anderen bezahlen.“
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.9 KB)

Details zum Gedicht „Ostermärchen“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
165
Entstehungsjahr
1912
Epoche
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Ostermärchen“ des Autors Edgar Steiger. Der Autor Edgar Steiger wurde 1858 in Egelshofen geboren. Im Jahr 1912 ist das Gedicht entstanden. München ist der Erscheinungsort des Textes. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text den Epochen Moderne oder Expressionismus zugeordnet werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das vorliegende Gedicht umfasst 165 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 32 Versen. Das Gedicht „Ostereier“ ist ein weiteres Werk des Autors Edgar Steiger. Zum Autor des Gedichtes „Ostermärchen“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de keine weiteren Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Edgar Steiger (Infos zum Autor)