O, gieb mir Deine Hand, Maid von Robert Burns

O, gieb mir Deine Hand, Maid,
Die Hand, Maid, die Hand, Maid;
Und schwör’ bei dieser Hand, Maid,
Daß Du mein eigen bist.
Oft bracht’ der Liebe Sclaventhum,
Mich armen Tropf beinahe um,
Doch nun sind mein, der Sieg, der Ruhm,
Seit Du mein eigen bist.
 
Wohl Manche störte meine Ruh’,
10 
Ich war verliebt in einem Nu,
11 
Doch meine Königin bist Du,
12 
Und ’s bleibt so, wie es ist,
13 
O, gieb mir Deine Hand, Maid,
14 
Die Hand, Maid, die Hand, Maid;
15 
Und schwör’ bei dieser Hand, Maid,
16 
Daß Du mein eigen bist.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24 KB)

Details zum Gedicht „O, gieb mir Deine Hand, Maid“

Autor
Robert Burns
Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
16
Anzahl Wörter
92
Entstehungsjahr
nach 1775
Epoche
Aufklärung,
Empfindsamkeit,
Sturm & Drang

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „O, gieb mir Deine Hand, Maid“ ist Robert Burns. Burns wurde im Jahr 1759 in Alloway (Ayrshire) geboren. Zwischen den Jahren 1775 und 1796 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Berlin. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Aufklärung, Empfindsamkeit, Sturm & Drang oder Klassik zugeordnet werden. Bei Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit der Zurodnung. Die Auswahl der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und muss daher nicht unbedingt richtig sein. Das 92 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 16 Versen mit insgesamt 2 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Robert Burns sind „Daß das Weib sich nicht beklage“, „Dein Wohlsein, meine schöne Maid!“ und „Der Hochland-Bursche“. Zum Autor des Gedichtes „O, gieb mir Deine Hand, Maid“ haben wir auf abi-pur.de weitere 101 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Robert Burns (Infos zum Autor)

Zum Autor Robert Burns sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.