Morgen von Otfried Krzyzanowski

Es hebt sich, senkt sich des Windes Flüstern.
In des Morgens ragende Räume
Stechen die goldenen Zweige der Bäume
Unbewegt: so leicht sind die Blätter.
Trinke! Die Kühle des Morgens in durstigen Zügen,
Süß: wie den Vertrauenden betrügen.
 
Tausend Lockungen
Tanzendes, springendes
Lichtes, strahlendes Gold!
10 
Traue dem Freund nicht!
11 
Alles sind Lügen.
12 
Einsam ist der Genuß,
13 
Ist die Lust am Gold
14 
Allen gemeinsam die Gier, ich bin nach Einsamkeit lüstern.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (23.9 KB)

Details zum Gedicht „Morgen“

Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
14
Anzahl Wörter
70
Entstehungsjahr
nach 1902
Epoche
Moderne,
Expressionismus,
Avantgarde / Dadaismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Morgen“ des Autors Otfried Krzyzanowski. Krzyzanowski wurde im Jahr 1886 in Starnberg geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1902 und 1918. In Leipzig ist der Text erschienen. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht den Epochen Moderne, Expressionismus oder Avantgarde / Dadaismus zuordnen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben zur Epoche bei Verwendung. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Das Gedicht besteht aus 14 Versen mit insgesamt 2 Strophen und umfasst dabei 70 Worte. Die Gedichte „Aristogeiton“, „Ästhetik des Kriegs“ und „Ballade“ sind weitere Werke des Autors Otfried Krzyzanowski. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Morgen“ weitere 37 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Das Video mit dem Titel „Morgen von Otfried Krzyzanowski, vom Wortmann rezitiert“ wurde auf YouTube veröffentlicht. Unter Umständen sind 2 Klicks auf den Play-Button erforderlich um das Video zu starten.

Weitere Gedichte des Autors Otfried Krzyzanowski (Infos zum Autor)

Zum Autor Otfried Krzyzanowski sind auf abi-pur.de 37 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.