Mein Lieb ist gleich der rothen Ros’ von Robert Burns

Mein Lieb ist gleich der rothen Ros’,
Die frisch im Juny sprang:
Mein Lieb ist gleich der Melodie,
Die süß im Lied erklang.
 
So schön wie Du, o holde Maid,
Ist meine Lieb’ für Dich;
Und ich will lieben Dich, mein Lieb,
Bis Sonn’ und Mond verblich.
 
Bis Sonn’ und Mond verblich, mein Lieb,
10 
Und Fels im Meer ertrank:
11 
So lange will ich lieben Dich,
12 
Mein ganzes Leben lang.
 
13 
Nun Lebewohl, mein einzig Lieb,
14 
Lebwohl für kurze Zeit!
15 
Ich komm’ zurück, mein Lieb, wär’s auch
16 
Zehntausend Meilen weit.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.3 KB)

Details zum Gedicht „Mein Lieb ist gleich der rothen Ros’“

Autor
Robert Burns
Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
16
Anzahl Wörter
89
Entstehungsjahr
1794
Epoche
Klassik

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Mein Lieb ist gleich der rothen Ros’“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Robert Burns. Im Jahr 1759 wurde Burns in Alloway (Ayrshire) geboren. 1794 ist das Gedicht entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Berlin. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Klassik zuordnen. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das 89 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 16 Versen mit insgesamt 4 Strophen. Der Dichter Robert Burns ist auch der Autor für Gedichte wie „An die Waldlerche“, „An einen Kuß“ und „Betrog’ner Bursch“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Mein Lieb ist gleich der rothen Ros’“ weitere 101 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Robert Burns (Infos zum Autor)

Zum Autor Robert Burns sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.