Lied der Nixen von Friedrich von Matthisson

Ihr Knaben, rosig wie der Mai,
Der Tag ist schwül, herbei! herbei!
Flink tummelt euch zum Bade!
Kennt ihr der Nixen muntre Schaar,
Von Auge schwarz und grün von Haar?
Sie lauscht am Schilfgestade.
 
Wer uns die Händchen herzhaft reicht,
Und wann die Fluth ans Kinn ihm steigt
Nicht bang’ um Hülfe wimmert:
10 
Den führen wir, zu Spiel und Schmaus,
11 
Wohl in des Wassergottes Haus,
12 
Ganz von Demant gezimmert.
 
13 
Da spendet stets ein Weihnachtsbaum,
14 
Die Zweige blank von Silberschaum,
15 
Bald Feigen, bald Rosinen.
16 
Ihr schüttelt ihn, wann’s euch behagt,
17 
Rumort und schwärmt so lang’ es tagt,
18 
Und reitet auf Delfinen.
 
19 
Was ihr begehrt wird stracks vollbracht!
20 
Dukaten kann euch Nacht vor Nacht
21 
Ein schwarzer Kobold münzen.
22 
Dann heißt’s nicht mehr: Man soll und muß!
23 
Ihr saust und braust im Ueberfluß
24 
Und schimmert wie die Prinzen.
 
25 
Drum tummle wer sich tummeln kann!
26 
Kreisch’ immerhin der Schultyrann
27 
Nach euch die Brust sich heiser:
28 
Ihr taucht hinab, ihr schwebt uns zu,
29 
Und endet wohlgemuth im Nu
30 
Die Schmach der Birkenreiser.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.9 KB)

Details zum Gedicht „Lied der Nixen“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
30
Anzahl Wörter
169
Entstehungsjahr
1799
Epoche
Klassik,
Romantik

Gedicht-Analyse

Friedrich von Matthisson ist der Autor des Gedichtes „Lied der Nixen“. Im Jahr 1761 wurde Matthisson in Hohendodeleben bei Magdeburg geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1799 zurück. Der Erscheinungsort ist Tübingen. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Klassik oder Romantik zugeordnet werden. Die Richtigkeit der Epochen sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das vorliegende Gedicht umfasst 169 Wörter. Es baut sich aus 5 Strophen auf und besteht aus 30 Versen. Friedrich von Matthisson ist auch der Autor für Gedichte wie „Sehnsucht nach Rom“, „Stummes Dulden“ und „Tibur“. Zum Autor des Gedichtes „Lied der Nixen“ haben wir auf abi-pur.de weitere 11 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Friedrich von Matthisson

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Friedrich von Matthisson und seinem Gedicht „Lied der Nixen“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Friedrich von Matthisson (Infos zum Autor)

Zum Autor Friedrich von Matthisson sind auf abi-pur.de 11 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.