Lesbos von Charles Baudelaire

Mutter latinischer spiele und griechischer wonnen ·
Lesbos wo küsse bald freudig bald schmachtend gelind
Frisch wie die reifen pasteken und heiss wie die sonnen
Zierde der ruhmvollen tage und nächte sind.
Mutter latinischer spiele und griechischer wonnen!
 
Lesbos wo küsse wie wasser des wildbaches schnellen
Der ohne bangen in grundlose schluchten lief ·
Dann sich windet in pochenden schluchzenden wellen
Stürmisch und heimlich emsig wimmelnd und tief ·
10 
Lesbos wo küsse wie wasser des wildbaches schnellen.
 
11 
Lesbos wo sich die Phrynen einander begehren ·
12 
Wo noch kein seufzer der antwort entbehrend verrann ·
13 
Du die nicht minder wie Paphos die sterne verehren ·
14 
Wo die Venus die Sappho beneiden kann.
15 
Lesbos wo sich die Phrynen einander begehren.
 
16 
Lesbos du erde der heissen erschlaffenden nächte!
17 
Mädchen vor ihren spiegeln – o heillose sucht –
18 
Hohlen augen verleitet durch heimliche mächte
19 
Spielen mit ihres frauentums reifender frucht ·
20 
Lesbos du erde der heissen erschlaffenden nächte.
 
21 
Möge des alten Plato strenge sich stossen!
22 
Dir wird verziehn durch der küsse unendliche zahl ·
23 
Herrin von milden gebieten von lieblichen grossen
24 
Und von beständiger freuden verfeinerter wahl.
25 
Möge des alten Plato strenge sich stossen!
 
26 
Dir wird verzeihung auf grund deiner ewigen qualen
27 
Fürder strebenden geistern als strafe geschickt ·
28 
Ferne von uns verlocken sie lächelnde strahlen
29 
Traumhaft am horizont anderer himmel erblickt.
30 
Dir wird verzeihung auf grund deiner ewigen qualen.
 
31 
Wer von den göttern o Lesbos wagt dich zu richten
32 
Und wer verurteilt dein mühegebleichtes gesicht
33 
Eh er die sintflut erwogen mit goldnen gewichten
34 
Die aus thränen bestehend zum meere bricht?
35 
Wer von den göttern o Lesbos wagt dich zu richten?
 
36 
Was bedeuten die sätze des guten und schlechten?
37 
Hehre mädchen · ihr zierde der inselwelt ·
38 
Euer glaube ist einer der grossen und echten ·
39 
Liebe hat himmel und hölle in schatten gestellt.
40 
Was bedeuten die sätze des guten und schlechten?
 
41 
Um das geheimnis der knospenden mädchen zu singen
42 
Hatte mich Lesbos auf erden vor allen bestimmt ·
43 
Mich schon von kind auf bekannt mit den finsteren dingen
44 
Heller gelächter drin schmerzliche thräne schwimmt –
45 
Um das geheimnis der knospenden mädchen zu singen.
 
46 
Seitdem seh ich hinaus am leukadischen riffe
47 
Wie ein posten mit sichrer durchdringender schau
48 
Täglich und nächtig auf böte und kähne und schiffe ·
49 
Ihre gestalten erzittern von weitem im blau.
50 
Seitdem seh ich hinaus am leukadischen riffe
 
51 
Um zu erfahren des meeres nachsicht und milde.
52 
Und unter seufzern am dröhnenden klippenring
53 
Landest du auf des vergebenden Lesbos gefilde ·
54 
Angebetete leiche der Sappho die ging
55 
Um zu erfahren des meeres nachsicht und milde!
 
56 
Sappho · die männliche · liebende seele und dichter ·
57 
Schöner als Venus durch tötlicher blässe schein ·
58 
Blaues auge besiegten unheimliche lichter
59 
In einem düsteren kreise gerieft von der pein
60 
Sapphos · der männlichen · liebende seele und dichter.
 
61 
Schöner als Venus sich über der erde erhebend
62 
Hat sie mit heiteren sinnes schätzen beglückt ·
63 
Mit ihrer blonden jugend strahlen belebend
64 
Greisen Okeanos den seine tochter entzückt ·
65 
Schöner als Venus sich über der erde erhebend.
 
66 
Sappho · am tag ihrer lästerung beute der toten ·
67 
Als sie durchbrach des erfundenen brauches gewalt
68 
Und ihre schönheit zur äussersten ernte erboten
69 
Rohem arm der mit hochmut das opfer vergalt
70 
Sapphos · am tag ihrer lästerung beute der toten.
 
71 
Seit jener stunde ergeht sich Lesbos in klagen ·
72 
Trotz aller ehren die ihm nun das weltall erzeigt
73 
Lauscht es bei tag und bei nacht dem getöse der plagen
74 
Das von den öden gestaden den himmel ersteigt ·
75 
Seit jener stunde ergeht sich Lesbos in klagen.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (31.6 KB)

Details zum Gedicht „Lesbos“

Anzahl Strophen
15
Anzahl Verse
75
Anzahl Wörter
557
Entstehungsjahr
nach 1837
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Lesbos“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Charles Baudelaire. Der Autor Charles Baudelaire wurde 1821 in Paris geboren. Das Gedicht ist in der Zeit von 1837 bis 1867 entstanden. Erschienen ist der Text in Berlin. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zugeordnet werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das Gedicht besteht aus 75 Versen mit insgesamt 15 Strophen und umfasst dabei 557 Worte. Weitere Werke des Dichters Charles Baudelaire sind „Anheimfall“, „Anziehender Schauder“ und „Aufschrift auf ein verpöntes Buch“. Zum Autor des Gedichtes „Lesbos“ haben wir auf abi-pur.de weitere 101 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Charles Baudelaire (Infos zum Autor)

Zum Autor Charles Baudelaire sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.