Legende von den drei Lebendigen und den drei Toten von Rainer Maria Rilke

Drei Herren hatten mit Falken gebeizt
und freuten sich auf das Gelag.
Da nahm sie der Greis in Beschlag
und führte. Die Reiter hielten gespreizt
vor dem dreifachen Sarkophag,
 
der ihnen dreifach entgegenstank,
in den Mund, in die Nase, ins Sehn;
und sie wußten es gleich: da lagen lang
drei Tote mitten im Untergang
10 
und ließen sich gräßlich gehn.
 
11 
Und sie hatten nur noch ihr Jagergehör
12 
reinlich hinter dem Sturmbandlör;
13 
doch da zischte der Alte sein:
14 
— Sie gingen nicht durch das Nadelöhr
15 
und gehen niemals — hinein.
 
16 
Nun blieb ihnen noch ihr klares Getast,
17 
das stark war vom Jagen und heiß;
18 
doch das hatte ein Frost von hinten gefaßt
19 
und trieb ihm Eis in den Schweiß.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „Legende von den drei Lebendigen und den drei Toten“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
19
Anzahl Wörter
115
Entstehungsjahr
1918
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Legende von den drei Lebendigen und den drei Toten“ des Autors Rainer Maria Rilke. Geboren wurde Rilke im Jahr 1875 in Prag. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1918 zurück. Leipzig ist der Erscheinungsort des Textes. Eine Zuordnung des Gedichtes zur Epoche Moderne kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Rilke ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das 115 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 19 Versen mit insgesamt 4 Strophen. Der Dichter Rainer Maria Rilke ist auch der Autor für Gedichte wie „Adam“, „Advent“ und „Allerseelen“. Zum Autor des Gedichtes „Legende von den drei Lebendigen und den drei Toten“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 337 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Rainer Maria Rilke

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Rainer Maria Rilke und seinem Gedicht „Legende von den drei Lebendigen und den drei Toten“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Rainer Maria Rilke (Infos zum Autor)

Zum Autor Rainer Maria Rilke sind auf abi-pur.de 337 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.