Lady Mary Ann’ von Robert Burns

O, Lady Mary Ann’
Blickt über des Schlosses Wall,
Sie sah drei schöne Knaben,
Spielend unten Ball;
Der jüngste aber war
Der schönste auch zumal –
„Mein schöner Bursch’ ist jung,
Doch wird er wachsen schon!“
 
„O Vater! O Vater!
10 
Ich sage Dir darum,
11 
Schick’ ihn jetzt ein Jährchen
12 
Auf’s Collegium:
13 
Ich winde ein grün Bändchen
14 
Um seinen Hut herum,
15 
Das hat dann zu bedeuten,
16 
Daß er verlobt sich schon.“
 
17 
Lady Mary Ann’
18 
War ein Blümlein im Thau,
19 
Lieblich war ihr Duft
20 
Und göttlich war ihr Bau;
21 
Und je länger sie blühte,
22 
Desto schöner die Schau,
23 
Denn die Lilie in der Knospe,
24 
Blüht noch herrlicher auf.
 
25 
Jung Charlie Cochrane
26 
War der Sproß einer Eich’;
27 
Herrlich und blühend
28 
Den Voreltern gleich:
29 
Die Sonne des Glück’s
30 
Beschien seinen Steig,
31 
Und er wird einst im Wald
32 
Der beste Stamm sein.
 
33 
„Der Sommer zog hin
34 
Mit den Blüthen so schön;
35 
Und die Tage mit ihm,
36 
Da ich ihn geseh’n.
37 
Doch weit schön’re Tage
38 
In Aussicht mir steh’n
39 
Denn mein Bursch’ ist noch jung,
40 
Doch er wird wachsen schon.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.4 KB)

Details zum Gedicht „Lady Mary Ann’“

Autor
Robert Burns
Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
40
Anzahl Wörter
178
Entstehungsjahr
1792
Epoche
Klassik

Gedicht-Analyse

Robert Burns ist der Autor des Gedichtes „Lady Mary Ann’“. Im Jahr 1759 wurde Burns in Alloway (Ayrshire) geboren. Das Gedicht ist im Jahr 1792 entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Berlin. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text der Epoche Klassik zugeordnet werden. Die Richtigkeit der Epoche sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das 178 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 40 Versen mit insgesamt 5 Strophen. Der Dichter Robert Burns ist auch der Autor für Gedichte wie „Da liegt der Hund begraben“, „Das Auge voll Thränen“ und „Das süße Liebchen“. Zum Autor des Gedichtes „Lady Mary Ann’“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 101 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Robert Burns (Infos zum Autor)

Zum Autor Robert Burns sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.