Kommen wird der Tag.... von Karl Henckell

O matt Geschlecht der Tintenwüchsigkeit,
Du Mißgeburt der herzensärmsten Zeit!
Wie steife Reihn beschnittener Kakteen,
Wie tote Front gradliniger Armeen,
Wie eine Puppenkompagnie am Seil
Seh ich dich starrn und baumeln ohne Heil.
 
Die tief des Menschen Innerstes erfaßt,
Die freie Regung ist dir ganz verhaßt.
Was Herzensrechte, drängende Gefühle?!
10 
Nur höchst korrekte, reservierte Kühle!
11 
Daß eurer Seele Flut stets schicklich schleicht,
12 
Habt ihr in Anstands Höhe sie geeicht.
 
13 
Die ihr verlustig jeder Männlichkeit,
14 
Merkt ihr denn nicht, daß ihr Eunuchen seid?
15 
Ihr habt die Kräfte der Nation verraten
16 
Und seid Kastraten, klägliche Kastraten.
17 
Leis lispelt untertäniger Fistelton
18 
Das Lammgeplärre von Altar und Thron.
 
19 
Doch kommen wird der Tag der Kraft und Glut,
20 
Der dich emporreißt, stinkend faule Brut!
21 
Er ist nicht fern – wach auf, wach auf bei Zeiten,
22 
Schon seh ich Blitze durch die Himmel gleiten,
23 
Schon ruft die Werdelust Gewitter wach –
24 
Dann weh dem dürren Stroh auf deinem Dach!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.9 KB)

Details zum Gedicht „Kommen wird der Tag....“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
151
Entstehungsjahr
1883-1886
Epoche
Realismus,
Naturalismus

Gedicht-Analyse

Karl Henckell ist der Autor des Gedichtes „Kommen wird der Tag....“. Der Autor Karl Henckell wurde 1864 in Hannover geboren. 1886 ist das Gedicht entstanden. München ist der Erscheinungsort des Textes. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her den Epochen Realismus oder Naturalismus zuordnen. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das vorliegende Gedicht umfasst 151 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 24 Versen. Die Gedichte „Der Korpsbursch“, „Der rote Vogel“ und „Die Dirne“ sind weitere Werke des Autors Karl Henckell. Zum Autor des Gedichtes „Kommen wird der Tag....“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 21 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Karl Henckell (Infos zum Autor)

Zum Autor Karl Henckell sind auf abi-pur.de 21 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.