Kassel (Die Karpfen in der Wilhelmstraße 15) von Joachim Ringelnatz

Man hat sie in den Laden
In ein intimes Bassin gesetzt.
Dort dürfen sie baden.
Äußerlich etwas ausgefranst, abgewetzt –
Scheinen sie inwendig
Doch recht lebendig.
Sie murmeln Formeln wie die Zauberer,
Als würde dadurch ihr Wasser sauberer.
Sie kauen Mayonnaise stumm im Rüssel
10 
Und träumen sich gegen den Strich rasiert,
11 
Sodann geläutert, getötet, erwärmt und garniert
12 
Auf eine silberne Schüssel.
13 
Sie enden in Kommerzienräten,
14 
Senden die witzigste von ihren Gräten
15 
In eine falsche Kehle.
16 
Und ich denke mir ihre Seele
17 
Wie eine Kellerassel,
18 
Die Kniebeuge übt. – – –
19 
Ja und sonst hat mich in Kassel
20 
Nichts weiter erregt oder betrübt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „Kassel (Die Karpfen in der Wilhelmstraße 15)“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
98
Entstehungsjahr
1933
Epoche
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Kassel (Die Karpfen in der Wilhelmstraße 15)“ ist Joachim Ringelnatz. Der Autor Joachim Ringelnatz wurde 1883 in Wurzen geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1933 zurück. Berlin ist der Erscheinungsort des Textes. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Moderne oder Expressionismus zugeordnet werden. Ringelnatz ist ein typischer Vertreter der genannten Epochen. Das 98 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 20 Versen mit nur einer Strophe. Die Gedichte „Abglanz“, „Abschied von Renée“ und „Abschiedsworte an Pellka“ sind weitere Werke des Autors Joachim Ringelnatz. Zum Autor des Gedichtes „Kassel (Die Karpfen in der Wilhelmstraße 15)“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 560 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Joachim Ringelnatz

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Joachim Ringelnatz und seinem Gedicht „Kassel (Die Karpfen in der Wilhelmstraße 15)“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Joachim Ringelnatz (Infos zum Autor)

Zum Autor Joachim Ringelnatz sind auf abi-pur.de 560 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.