Jahreswende von Ludwig Thoma

Ich lob’ es nicht, das alte Jahr,
Ich schimpf’ es nicht. So wie es war,
So wie es jetzt noch vor uns steht,
Ehdenn es ganz von hinnen geht,
Verbraucht und alt, die Taschen voll
Von unerfüllten Wünschen, soll
Es meinethalb vergessen sein!
 
Das neue tänzelt nun herein,
Mit falschem Lächeln im Gesicht,
10 
Die Augen leuchtend, und verspricht
11 
Dem einen dies, dem andern das,
12 
Und allen viel, und jedem was
13 
Und spitzt das Maul, ist zuckersüß,
14 
Das richtige Spinatgemüs!
15 
Dem sag’ ich – gebt mir erst noch Punsch! –,
16 
Dem sag’ ich: Ich hab’ keinen Wunsch.
17 
Bring, was du mußt, nicht, was ich mag,
18 
Und fahre ab am letzten Tag!

Details zum Gedicht „Jahreswende“

Autor
Ludwig Thoma
Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
18
Anzahl Wörter
108
Entstehungsjahr
nach 1883
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Jahreswende“ stammt aus der Feder des Autoren bzw. Lyrikers Ludwig Thoma. Geboren wurde Thoma im Jahr 1867 in Oberammergau. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1883 und 1921. Erschienen ist der Text in München. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autoren kann der Text den Epochen Realismus, Naturalismus, Moderne, Expressionismus, Avantgarde / Dadaismus oder Literatur der Weimarer Republik / Neue Sachlichkeit zugeordnet werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das vorliegende Gedicht umfasst 108 Wörter. Es baut sich aus 2 Strophen auf und besteht aus 18 Versen. Der Dichter Ludwig Thoma ist auch der Autor für Gedichte wie „Eröffnungshymne“, „Fürstensorgen“ und „Karneval“. Zum Autoren des Gedichtes „Jahreswende“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de keine weiteren Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autoren Ludwig Thoma

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Ludwig Thoma und seinem Gedicht „Jahreswende“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autoren Ludwig Thoma (Infos zum Autor)