Immerhin, so viel sie mag von Georg Friedrich Daumer

Immerhin, so viel sie mag
Wider dich zum Streit
Rüste sich zelotische
Pöbelhaftigkeit!
 
Hege keine Furcht, Hafis!
Gnädig ohne Maß
Hält dir Allah seinen Schirm,
Seinen Lohn bereit.
 
Selsebile spendet er,
10 
Welche deinem Mund
11 
Seine hohe Sonne kocht
12 
In der heißen Zeit.
 
13 
Manchen ungeflügelten
14 
Engel sendet er,
15 
Dir zu scheuchen wundersüß
16 
Jede Bitterkeit.
 
17 
Nicht genug; ein Ueberschuß
18 
Seiner Gnaden ist,
19 
Daß er auch des Dichterrangs
20 
Schöne Krone leiht.
 
21 
Sina lernt und Griechenland
22 
Deine Melodei,
23 
Neidet deinem Liede schon
24 
Die Unsterblichkeit.
 
25 
Eine Wallfahrtstätte wird
26 
Deiner Gruft dereinst,
27 
Lockerem Gesindel stets
28 
Heilig und geweiht.
 
29 
Ja du steckst, so wie du todt,
30 
Dein verklärtes Haupt
31 
Mitten aus der Sonne Pracht
32 
In die Zeitlichkeit.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.1 KB)

Details zum Gedicht „Immerhin, so viel sie mag“

Anzahl Strophen
8
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
110
Entstehungsjahr
1846
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz

Gedicht-Analyse

Georg Friedrich Daumer ist der Autor des Gedichtes „Immerhin, so viel sie mag“. Im Jahr 1800 wurde Daumer in Nürnberg geboren. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1846. In Hamburg ist der Text erschienen. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her den Epochen Biedermeier oder Junges Deutschland & Vormärz zuordnen. Die Richtigkeit der Epochen sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das vorliegende Gedicht umfasst 110 Wörter. Es baut sich aus 8 Strophen auf und besteht aus 32 Versen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Georg Friedrich Daumer sind „Die fromme Taub in meinem Herzen hie“, „Erschlagen ist Hafis. Wer ihn erschlagen“ und „Es ist ein Stern vom erhabenen Himmel gefallen“. Zum Autor des Gedichtes „Immerhin, so viel sie mag“ haben wir auf abi-pur.de weitere 20 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Georg Friedrich Daumer (Infos zum Autor)

Zum Autor Georg Friedrich Daumer sind auf abi-pur.de 20 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.