Immer wieder Fasching von Joachim Ringelnatz

Wenn der Fasching kommt, wird viel verboten.
Aber manches wird auch andrerseits erlaubt.
Dann wird nicht nur Dienstboten,
Nein auch Fürstenhäusern entstammten
Damen oder Frauen von Beamten
Die Unschuld geraubt.
 
Jeder läßt was springen.
Viel ist los.
Und vor allen Dingen
10 
Beine und Popos.
 
11 
Wenn sich Masken noch einmal verhüllen
12 
Mit Phantastik, Seide, Samt und Tüllen,
13 
Zeigt sich sehr viel Fleisch und sehr viel Schoß.
14 
Daß wir, eh’ wir heimwärtsschwanken,
15 
Unsern steifen Hut zerknüllen
16 
Im Gedanken:
17 
Hätten wir die Hälfte bloß!
 
18 
Also brechen wir auf!
19 
Ach nein, bleiben wir noch,
20 
Bis an ein Loch.
21 
Schließlich löst sich alles doch
22 
In Papier auf.
 
23 
Man vertrollt sich lärmlich,
24 
Wendet sich erbärmlich,
25 
Jedermann ein abgesetzter Held.
 
26 
Draußen Sturm. Es hetzen
27 
Über Dächer kalte Wolkenfetzen
28 
Unterm Mond. Wir setzen
29 
Uns ins Auto, fröstelnd vor dem letzten Geld.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.9 KB)

Details zum Gedicht „Immer wieder Fasching“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
29
Anzahl Wörter
133
Entstehungsjahr
1928
Epoche
Moderne,
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Joachim Ringelnatz ist der Autor des Gedichtes „Immer wieder Fasching“. Der Autor Joachim Ringelnatz wurde 1883 in Wurzen geboren. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1928. Berlin ist der Erscheinungsort des Textes. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht den Epochen Moderne oder Expressionismus zuordnen. Bei dem Schriftsteller Ringelnatz handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epochen. Das 133 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 29 Versen mit insgesamt 6 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Joachim Ringelnatz sind „Abglanz“, „Abschied von Renée“ und „Abschiedsworte an Pellka“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Immer wieder Fasching“ weitere 560 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Das Video mit dem Titel „Joachim Ringelnatz: IMMER WIEDER FASCHING (Gedicht)“ wurde auf YouTube veröffentlicht. Unter Umständen sind 2 Klicks auf den Play-Button erforderlich um das Video zu starten.

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Joachim Ringelnatz

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Joachim Ringelnatz und seinem Gedicht „Immer wieder Fasching“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Joachim Ringelnatz (Infos zum Autor)

Zum Autor Joachim Ringelnatz sind auf abi-pur.de 560 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.