Im Walde von Heinrich Kämpchen

Ich kehre gern im Walde ein,
Dem Vogelsang zu lauschen,
Beim Frührot und im Abendschein
Und bei der Winde Rauschen.
Der Wald, der sommergrüne Wald
War stets mein liebster Aufenthalt,
Will keinen andern tauschen. –
 
Als Kind schon war mein erster Gang
Hinaus in seine Hallen,
10 
Der Jägerruf, der Jagdhornklang,
11 
Sie täten mir gefallen.
12 
Und immer fort und immer neu
13 
Blieb’ ich dem Walde vielgetreu
14 
Und geht zu ihm mein Wallen. –
 
15 
Und darum auch, Genossen mein,
16 
Wenn ihr zu Ruh’ mich bringet –
17 
Im Wald will ich begraben sein,
18 
Im Wald, wo’s rauscht und klinget.
19 
Dort wird die Zeit mir nimmer lang’,
20 
Ich höre ja den Hifthornklang
21 
Und Philomele singet. –
 
22 
Am Eibenbaum, am trauten Ort,
23 
Wo ich so gerne weile,
24 
Und den erkoren ich als Port
25 
Vor Unrast und vor Eile.
26 
Am Eibenbaum, im Waldesduft,
27 
Genossen, grabet mir die Gruft,
28 
Die ich mit keinem teile. –
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.8 KB)

Details zum Gedicht „Im Walde“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
28
Anzahl Wörter
144
Entstehungsjahr
1909
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Im Walde“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Heinrich Kämpchen. Der Autor Heinrich Kämpchen wurde 1847 in Altendorf an der Ruhr geboren. Im Jahr 1909 ist das Gedicht entstanden. In Bochum ist der Text erschienen. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zur Epoche Moderne zu. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das vorliegende Gedicht umfasst 144 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 28 Versen. Weitere Werke des Dichters Heinrich Kämpchen sind „Altendorf“, „Am Gemündener Maar“ und „Am Grabe der Mutter“. Zum Autor des Gedichtes „Im Walde“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 165 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Heinrich Kämpchen (Infos zum Autor)

Zum Autor Heinrich Kämpchen sind auf abi-pur.de 165 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.