Im October 1788 von Friedrich Gustav Schilling

Daß du mein Auge wecktest zu diesem goldenen Lichte,
daß mich dein Aether umfließt,
daß ich zu deinem Aether hinauf einen Menschenblick richte,
der ihn edler genießt,
daß du einen unsterblichen Geist der dich, Göttliche denket,
und in die schlagende Brust
Gütige, mir des Schmerzens wohlthätige Warnung geschenke:
und die belohnende Lust,
Daß du des Geistes Gedanken, des Herzens Gefühle zu tönen
10 
mir ein Saitenspiel gabst,
11 
Kränze des Ruhms und das buhlende Glück deinen stolzeren Söhnen,
12 
mir ein Saitenspiel gabst,
13 
Daß dem trunkenen Sinn von hoher Begeistrung beflügelt,
14 
schöner das Leben sich mahlt,
 
15 
schöner in der Dichtung Crystall die Wahrheit sich spiegelt,
16 
heller die Dämmernde strahlt,
17 
Große Göttin, dafür soll, bis die Parzen mich federn,
18 
dieses Herzens Gefühl
19 
zarter Kindlichkeit voll in dankbarem Strale dir lodern,
20 
Soll aus dem goldenen Spiel
21 
unerschöpflich dein Preiß, erhabne Bildnerinn, fließen
22 
Soll dieser denkende Geist
23 
an dein mütterlich Herz mit reiner Umarmung sich schließen,
24 
bis der Tod sie zerreißt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.3 KB)

Details zum Gedicht „Im October 1788“

Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
155
Entstehungsjahr
1790
Epoche
Aufklärung,
Empfindsamkeit,
Sturm & Drang

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Im October 1788“ des Autors Friedrich Gustav Schilling. Geboren wurde Schilling im Jahr 1766 in Dresden. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1790 zurück. Der Erscheinungsort ist Leipzig. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text den Epochen Aufklärung, Empfindsamkeit, Sturm & Drang oder Klassik zugeordnet werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das vorliegende Gedicht umfasst 155 Wörter. Es baut sich aus 2 Strophen auf und besteht aus 24 Versen. Zum Autor des Gedichtes „Im October 1788“ haben wir auf abi-pur.de keine weiteren Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet