Im Aprölla 1879 von Michel Buck

Wear s Grüa’ verroicht, dea preis i wäger glückle,
Ihm scheint ussam kräutergrüana Gätle
De geali Millstöck rous so appatickle
Wia d Ochsa’auga dinna im Spinätle.
 
Deam schlaet d Finka wieder in de Boscha,
Derzua noh d Amsla, d Droschtla, d Nachtigalla!
Wia heancht as doch so schö’ und koscht koin Groscha,
Weam sott a sötti Musing gauh’ it gfalla?
 
Beifalter siehscht dur d Lüfta luschtig fliaga,
10 
Pfôgaugete, Blôgflüglate und Schiller,
11 
Und hunta uff de Bluama dött se wiaga
12 
Im Sonnaschei’ de kleini weißi Müller.
 
13 
I aber los uff sealli Gläsla oi’zig,
14 
Wo an de Fäda klinglat duß im Gata
15 
Und s Spatzavolk verjaicha müaßet, s koi’zig -
16 
Se gant au gar en so en Klang, en zata.
 
17 
Wenn d Leut schau’ über meine Thema’ lachet,
18 
I hair dô doch, was diesi äll it hairet,
19 
Weisingena, dia koinar nôchi machet
20 
Und dia wia s Hoimwaih miar as Heaz versaihret.
 
21 
Doch zruck in d Wealt! Ka’n i des Gläslaklingla
22 
Und was as saga will jô doch it fassa!
23 
Jetz hair i Zugamichla d Säagas dengla
24 
Und Schreinersmartis Karra goura uff der Gassa.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.8 KB)

Details zum Gedicht „Im Aprölla 1879“

Autor
Michel Buck
Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
185
Entstehungsjahr
bis 1888
Epoche
Realismus,
Naturalismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Im Aprölla 1879“ ist Michel Buck. Im Jahr 1832 wurde Buck in Ertingen, Oberamt Riedlingen geboren. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1888. Erschienen ist der Text in Stuttgart. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zu den Epochen Realismus oder Naturalismus zu. Die Richtigkeit der Epochen sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das 185 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 6 Strophen. Weitere Werke des Dichters Michel Buck sind „A Gschichtle vom guata Philipp Neri“, „A Trom“ und „Am Bächle“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Im Aprölla 1879“ weitere 55 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Michel Buck (Infos zum Autor)

Zum Autor Michel Buck sind auf abi-pur.de 55 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.