Hür und Färn von Paul Haller

Säit mr nächt dr Ammehans:
Chum is Chrüz, i zahl dr äis!
Sägi zuenem: Mira woll,
Aber Schmützli git’s ekäis.
Iez han i en andere gärn:
Hür isch anderst weder färn.
 
Hütt isch schon es Johr verby,
Mynen isch mr uf und drus.
Schlychi z’obe tuch und müed,
10 
Trurig gäge ’s Ammes Hus.
11 
’s isch gar feister, s’schynt käin Stärn:
12 
Hür isch anderst weder färn.
 
13 
Woni lang am Schöpfli stoh,
14 
Chunnt de Hans und lacht mi a:
15 
Lisi, säit er, hani gmäint,
16 
Häigisch du scho lang en Ma.
17 
Iez han i en anderi gärn:
18 
Hür isch anderst weder färn.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.1 KB)

Details zum Gedicht „Hür und Färn“

Autor
Paul Haller
Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
18
Anzahl Wörter
102
Entstehungsjahr
nach 1898
Epoche
Naturalismus

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Hür und Färn“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Paul Haller. Geboren wurde Haller im Jahr 1882 in Rein bei Brugg. Zwischen den Jahren 1898 und 1920 ist das Gedicht entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Aarau. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text der Epoche Naturalismus zugeordnet werden. Der Schriftsteller Haller ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das 102 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 18 Versen mit insgesamt 3 Strophen. Paul Haller ist auch der Autor für Gedichte wie „An die strahlende Sonne“, „An eine Sängerin“ und „Augen“. Zum Autor des Gedichtes „Hür und Färn“ haben wir auf abi-pur.de weitere 65 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Paul Haller

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Paul Haller und seinem Gedicht „Hür und Färn“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Paul Haller (Infos zum Autor)

Zum Autor Paul Haller sind auf abi-pur.de 65 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.