Bekenntnisse eines Vagabunden von Franz Grillparzer

Von Menschen, soweit um ich irrte,
Trägt gute und böse die Welt;
Die besten von allen: die Wirte,
Sie laben, wenn auch nur für Geld.
 
Nächst stehen die lustgen Kumpane,
Sie zechen und jubeln mit euch;
Die Lumpe von jeglicher Fahne,
Man fühlt sich so heimisch und gleich.
 
Gut nenn ich gefällige Weiber,
10 
Verstehend und teilend den Scherz,
11 
Die Leiber sind herrische Treiber,
12 
Und Fleisch ist ja auch doch das Herz.
 
13 
Die Bösen stehn aber viel dichter,
14 
Man sieht kaum vor Bäumen den Wald.
15 
Als erste: die Gläubger und Richter,
16 
Das Recht überhaupt ist so kalt.
 
17 
Die Tüchtgen, die Würdgen, die Ernsten,
18 
Man fühlt sich beirrt und beengt,
19 
Und steht ihnen eben am fernsten,
20 
Je näher an sie man sich drängt.
 
21 
Doch bittrer als alle die Bittern,
22 
Sprecht, die ihr die Länder durchzogt!
23 
Sind dichtenden, irrenden Rittern
24 
Zensoren und Bettelvogt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.9 KB)

Details zum Gedicht „Bekenntnisse eines Vagabunden“

Anzahl Strophen
6
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
140
Entstehungsjahr
1791 - 1872
Epoche
Biedermeier,
Realismus

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Bekenntnisse eines Vagabunden“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Franz Grillparzer. Geboren wurde Grillparzer im Jahr 1791 in Wien. Im Zeitraum zwischen 1807 und 1872 ist das Gedicht entstanden. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Biedermeier oder Realismus zugeordnet werden. Grillparzer ist ein typischer Vertreter der genannten Epochen. Das Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 6 Strophen und umfasst dabei 140 Worte. Weitere bekannte Gedichte des Autors Franz Grillparzer sind „Der Wunderbrunnen“, „Entsagung“ und „Vorzeichen“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Bekenntnisse eines Vagabunden“ weitere 298 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Franz Grillparzer

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Franz Grillparzer und seinem Gedicht „Bekenntnisse eines Vagabunden“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Franz Grillparzer (Infos zum Autor)

Zum Autor Franz Grillparzer sind auf abi-pur.de 298 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.