Chor der Wiener Musiker beim Berlioz-Feste von Franz Grillparzer

Genossen, macht ein ernst Gesicht,
Es geht um unsre Ehre,
Und können wir das Leichte nicht,
Versuchen wir das Schwere.
 
Setzt hoch und höher euch das Ziel,
Verspottet alle Schranken;
Von fern gesehn, erspart man viel,
Vor allem die Gedanken.
 
Und fehlt uns etwa das Talent,
10 
Genie lacht der Gemeinheit,
11 
Drum, Nullen, schart soviel ihr könnt,
12 
Euch um die fremde Einheit.
 
13 
Der Haydn ist doch gar zu alt,
14 
Was soll uns solch Gewinsel?
15 
Wir malen auch, wie er gemalt,
16 
Nur mit dem groben Pinsel.
 
17 
Und hält sie Mozart noch behext,
18 
Sein Reich soll bald verschwinden.
19 
Wir denken mit der Quint und Sext,
20 
Bei ihm wars bloß Empfinden.
 
21 
Beethoven erst hob sich vom Staub,
22 
Drum sei er unser Lehrer;
23 
Heißt das: von da an, wo er taub,
24 
So wünschen wir die Hörer.
 
25 
Und wo ein Großes, wo ein Kleins,
26 
Wir schildern es in Tönen:
27 
Die Fibel und das Einmaleins,
28 
Zum Henker mit dem Schönen!
 
29 
Nehmt noch das Feldgeschrei zuletzt
30 
Von Macbeths Zauberschwestern.
31 
Das foul is fair heißt übersetzt:
32 
Lobhudeln - und verlästern.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.4 KB)

Details zum Gedicht „Chor der Wiener Musiker beim Berlioz-Feste“

Anzahl Strophen
8
Anzahl Verse
32
Anzahl Wörter
171
Entstehungsjahr
1791 - 1872
Epoche
Biedermeier,
Realismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Chor der Wiener Musiker beim Berlioz-Feste“ des Autors Franz Grillparzer. Im Jahr 1791 wurde Grillparzer in Wien geboren. Zwischen den Jahren 1807 und 1872 ist das Gedicht entstanden. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text den Epochen Biedermeier oder Realismus zugeordnet werden. Der Schriftsteller Grillparzer ist ein typischer Vertreter der genannten Epochen. Das Gedicht besteht aus 32 Versen mit insgesamt 8 Strophen und umfasst dabei 171 Worte. Die Gedichte „Am Morgen nach einem Sturm“, „An einen Freund“ und „Beethoven“ sind weitere Werke des Autors Franz Grillparzer. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Chor der Wiener Musiker beim Berlioz-Feste“ weitere 298 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Franz Grillparzer

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Franz Grillparzer und seinem Gedicht „Chor der Wiener Musiker beim Berlioz-Feste“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Franz Grillparzer (Infos zum Autor)

Zum Autor Franz Grillparzer sind auf abi-pur.de 298 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.