Gespenster von Conrad Ferdinand Meyer

Am Horizonte glomm des Abends Feuer;
Ich stieg, indeß die Purpurglut verblich,
Zum Römerthurm empor und lehnte mich
Randüber auf das dunkelnde Gemäuer –
 
Und sah, wie sich am Hange scheu und scheuer
Die Beerenleserin vorüberschlich.
Das arme Weibchen drückt’ und duckte sich,
Und schlug ein Kreuz: ihr war es nicht geheuer ....
 
Mich flog ein Lächeln an. Im Eppich neben
10 
Der Brüstung flüstert’s: „Freund, in deinem Leben
11 
Ist auch ein Ort, wo die Gespenster schweben!
 
12 
Führt dich Erinn’rung dem zerstörten Ort
13 
Vorbei, du huschest noch geschwinder fort,
14 
Als das von Graun gepackte Weibchen dort.“

Details zum Gedicht „Gespenster“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
14
Anzahl Wörter
95
Entstehungsjahr
1882
Epoche
Realismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Gespenster“ ist Conrad Ferdinand Meyer. Der Autor Conrad Ferdinand Meyer wurde 1825 in Zürich geboren. Im Jahr 1882 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Leipzig. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autoren her kann der Text der Epoche Realismus zugeordnet werden. Meyer ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 95 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 14 Versen. Die Gedichte „Unruhige Nacht“, „Nicola Pesces“ und „Möwenflug“ sind weitere Werke des Autoren Conrad Ferdinand Meyer. Auf abi-pur.de liegen zum Autoren des Gedichtes „Gespenster“ weitere 80 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autoren Conrad Ferdinand Meyer

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Conrad Ferdinand Meyer und seinem Gedicht „Gespenster“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autoren Conrad Ferdinand Meyer (Infos zum Autor)

Zum Autoren Conrad Ferdinand Meyer sind auf abi-pur.de 80 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autoren.