An Johannes Lämmerer von Justinus Kerner

Wie einst Hans Sachs in seiner frommen Sitte
Manch Lied auf armer Schustersbank gesungen,
So ist auch dir manch frommes Lied gelungen
Am Weberstuhl in armer, stiller Hütte.
 
Leicht hüpfend ist dein Schifflein da gesprungen
In Melodien durch der Fäden Mitte.
Gleich Harfenlaut hat’s oft nach deinem Tritte
Noch mitternachts in dem Geweb’ erklungen.
 
Zwar außen arm, doch innen reich, geborgen,
10 
Sprichst du: „Gott weiß, warum er mein Gewebe
11 
Mit Tönen nur, und nicht mit Gold durchwoben.
 
12 
Bald reißt es ab! Dann kommt der goldne Morgen,
13 
Wo ich verklärt aus armer Hülle schwebe,
14 
Im reichsten Schmuck, der Sylphe gleich, nach oben.“

Details zum Gedicht „An Johannes Lämmerer“

Anzahl Verse
4
Anzahl Zeilen
14
Anzahl Wörter
102
Entstehungsjahr
1818
Epoche
Klassik,
Romantik,
Biedermeier

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „An Johannes Lämmerer“ des Autoren Justinus Kerner. Der Autor Justinus Kerner wurde 1786 in Ludwigsburg geboren. Entstanden ist das Gedicht im Jahr 1818. Stuttgart/Welzheim ist der Erscheinungsort des Textes. Eine Zuordnung des Gedichtes zu den Epochen Klassik, Romantik oder Biedermeier kann auf Grund er Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autoren vorgenommen werden. Die Richtigkeit der Epochen sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das Gedicht besteht aus 14 Zeilen mit insgesamt 4 Versen und umfasst dabei 102 Worte. Der Dichter Justinus Kerner ist auch der Autor für Gedichte wie „Der Wanderer in der Sägemühle“, „Abschied“ und „Das treue Roß“. Auf abi-pur.de liegen zum Autoren des Gedichtes „An Johannes Lämmerer“ weitere 19 Gedichte vor.

Weitere Gedichte des Autoren Justinus Kerner (Infos zum Autor)

Zum Autoren Justinus Kerner sind auf abi-pur.de 19 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.