Der junge Krebs und die Seemuschel von Christian Fürchtegott Gellert

Der Muschel, die am seichten Strande
Ihr Haus bald von einander bog,
bald wieder fest zusammen zog,
Sah einst mit Neid und Unverstande
Ein junger Krebs aus seiner Höhle zu.
»O Muschel, wie beglückt bist du!
O! daß wir Krebse nur so elend wohnen müssen!
Bald stößt der Nachbar mich aus meiner Wohnung aus
Und bald der Sturm. Du hast dein eigen steinern Haus,
10 
Kannst, wenn du willst, es öffnen und verschließen.
11 
Vergönne mir nur einen Augenblick,
12 
Ich weiß, du gönnst mir dieses Glück,
13 
In deinem Schlosse Platz zu nehmen.«
14 
»Ich«, sprach sie, »sollte mich zwar schämen,
15 
In mein nicht aufgeputztes Haus,
16 
Denn in der Tat sieht's itzt nicht reinlich aus,
17 
Vornehme Herren einzunehmen.
18 
Doch dienet es zu Ihrer Ruh',
19 
Auf kurze Zeit zu mir sich zu verfügen:
20 
So dien' ich Ihnen mit Vergnügen;
21 
Wir haben Platz.« Er kömmt. Sie schließt ihr Schloß fest zu.
22 
»Mach' auf«, schreit er, »denn ich ersticke.«
23 
»Bald«, spricht sie, »will ich dich befrein;
24 
Sieh' erst der Mißgunst Torheit ein
25 
Und lerne hier mit deinem Glücke,
26 
Wenn dir's gefällt, zufrieden sein.«
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.2 KB)

Details zum Gedicht „Der junge Krebs und die Seemuschel“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
26
Anzahl Wörter
176
Entstehungsjahr
1715 - 1769
Epoche
Aufklärung

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Der junge Krebs und die Seemuschel“ ist Christian Fürchtegott Gellert. Geboren wurde Gellert im Jahr 1715 in Hainichen. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1731 und 1769. Das Gedicht lässt sich anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her der Epoche Aufklärung zuordnen. Bei Gellert handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 176 Wörter. Es baut sich aus nur einer Strophe auf und besteht aus 26 Versen. Weitere Werke des Dichters Christian Fürchtegott Gellert sind „Der reiche Geizhals“, „Der Leichtsinn“ und „Das Kind mit der Schere“. Zum Autor des Gedichtes „Der junge Krebs und die Seemuschel“ haben wir auf abi-pur.de weitere 162 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Christian Fürchtegott Gellert (Infos zum Autor)

Zum Autor Christian Fürchtegott Gellert sind auf abi-pur.de 162 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.