Ein Herz, was sich mit Sorgen quält von Wilhelm Busch

Ein Herz, was sich mit Sorgen quält,
Hat selten frohe Stunden.
Es hat sich schon sein Theil erwählt,
Die Hoffnung ist verschwunden.
Drum glücklich ist, wer das vergißt,
Was einmal nicht zu ändern ist.
 
Die Sonne, die so früh aufgeht,
Pflegt selten spät zu scheinen.
Das Glücke, das so früh aufblüht,
10 
Pflegt schon am Mittag Weinen.
11 
Drum glücklich ist, wer das vergißt,
12 
Was einmal nicht zu ändern ist.
 
13 
Frisch auf, mein Herz, ermuntre dich
14 
Und sei dein eigner Meister!
15 
Was quälst du dich so jämmerlich
16 
Mit deinen Lebensgeistern?
17 
Wer weiß, wo man noch Rosen bricht,
18 
Drum sei vergnügt und sorge nicht!
 
19 
Obgleich mein Schiff vor Anker liegt
20 
Bei ganz konträrem Winde,
21 
So hab ich doch die Hoffnung noch
22 
Daß ich den Hafen finde.
23 
Der Hafen liegt, wo Freundschaft ruht,
24 
Was lange währt, wird endlich gut.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.8 KB)

Details zum Gedicht „Ein Herz, was sich mit Sorgen quält“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
135
Entstehungsjahr
nach 1848
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Wilhelm Busch ist der Autor des Gedichtes „Ein Herz, was sich mit Sorgen quält“. Der Autor Wilhelm Busch wurde 1832 in Wiedensahl geboren. In der Zeit von 1848 bis 1908 ist das Gedicht entstanden. Erschienen ist der Text in München. Eine Zuordnung des Gedichtes zu den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz, Realismus, Naturalismus oder Moderne kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Die Angaben zur Epoche prüfe bitte vor Verwendung auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich die Literaturepochen zeitlich teilweise überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung fehleranfällig. Das Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 4 Strophen und umfasst dabei 135 Worte. Die Gedichte „Also hat es dir gefallen“, „Auf Wiedersehn“ und „Auf den Sonntag früh Morgen“ sind weitere Werke des Autors Wilhelm Busch. Zum Autor des Gedichtes „Ein Herz, was sich mit Sorgen quält“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 208 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Wilhelm Busch

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Wilhelm Busch und seinem Gedicht „Ein Herz, was sich mit Sorgen quält“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Wilhelm Busch (Infos zum Autor)

Zum Autor Wilhelm Busch sind auf abi-pur.de 208 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.