Abba, mein Vater von Paul Fleming

Ach, Vater, kan es sein, so schone deines Sohnes!
wo nicht, so sei es nur! Mir ziemt zu folgen dir.
Mensch, wenn du hörest das, wie der des höchsten Thrones
alleine weiser Rat so kläglich weinet hier
aus Ängsten seiner Qual, so denke, was für Schmerzen
du soltest stehen aus von wegen deiner Schuld!
Lern' auch die Betkunst hier und sprich, wie er, von Herzen:
Kans sein, so tu's! wo nicht, so leid' ich mit Geduld.

Details zum Gedicht „Abba, mein Vater“

Autor
Paul Fleming
Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
8
Anzahl Wörter
76
Entstehungsjahr
1609 - 1640
Epoche
Barock

Gedicht-Analyse

Paul Fleming ist der Autor des Gedichtes „Abba, mein Vater“. Fleming wurde im Jahr 1609 in Hartenstein (Sachsen) geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1625 und 1640. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autoren lassen eine Zuordnung zur Epoche Barock zu. Bei Fleming handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 8 Versen mit nur einer Strophe und umfasst dabei 76 Worte. Der Dichter Paul Fleming ist auch der Autor für Gedichte wie „Wie er wolle geküsset seyn“, „Tanzlied“ und „Ein getreues Herz zu wissen“. Zum Autoren des Gedichtes „Abba, mein Vater“ haben wir auf abi-pur.de weitere 366 Gedichte veröffentlicht.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Weitere Gedichte des Autoren Paul Fleming (Infos zum Autor)

Zum Autoren Paul Fleming sind auf abi-pur.de 366 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autoren.