An F . . . s. von Edgar Allan Poe

1  
Geliebte! In dem Ungemach,
2  
Das sich in meinen Pfad gedrängt,
3  
(Ein rauher Pfad, steinicht und brach,
4  
Von allen Seiten eingeengt), –
5  
Kennt meine Seele einen Ort,
6  
Dessen sie freudevoll gedenkt, –
7  
Ein unberührter Zauberhort
8  
In einem weiten Meer versenkt.
 
9  
Ja, dein geliebtes Bildniß ruht
10  
In meiner Brust als süßer Trost,
11  
Ein Eiland in bewegter Flut,
12  
Von frostigem Gewog’ umtost,
13  
Und doch so wundersam gefeit,
14  
Daß mitten in dem Wellenfrost
15  
Und Sturmesbrausen jederzeit
16  
Die gold’ne Sonne mit ihm kost.

Details zum Gedicht „An F . . . s.“

Anzahl Verse
2
Anzahl Zeilen
16
Anzahl Wörter
77
Entstehungsjahr
nach 1825
Epoche
Klassik,
Romantik,
Biedermeier

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „An F . . . s.“ des Autoren Edgar Allan Poe. Poe wurde im Jahr 1809 in Boston, USA geboren. Im Zeitraum zwischen 1825 und 1849 ist das Gedicht entstanden. Berlin ist der Erscheinungsort des Textes. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autoren her lässt sich das Gedicht den Epochen Klassik, Romantik, Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zuordnen. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das Gedicht besteht aus 16 Zeilen mit insgesamt 2 Versen und umfasst dabei 77 Worte. Die Gedichte „Der Eroberer Wurm“, „Der Rabe“ und „Die Glocken“ sind weitere Werke des Autoren Edgar Allan Poe. Zum Autoren des Gedichtes „An F . . . s.“ haben wir auf abi-pur.de weitere 17 Gedichte veröffentlicht.

Weitere Gedichte des Autoren Edgar Allan Poe (Infos zum Autor)

Zum Autoren Edgar Allan Poe sind auf abi-pur.de 17 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.