Duellum von Charles Baudelaire

Ein krieger trifft den andren im turnei ·
Es sprizt das blut · der stahl der waffen schimmert ..
Dies spiel dies eisenrasseln ist der schrei
Der jugend die im bann der liebe wimmert.
 
Der stahl – wie unsre jugend – ist gebrochen
Mein lieb! doch zahn und nagel sind bewährt ·
Sie haben bald geschütz und dolch gerochen ..
Wut reifer herzen drin die liebe schwärt!
 
In einer schlucht wo luchs und panther stecken
10 
Versanken unsre helden kampfes-toll
11 
Und ihre haut beblümt die dürren hecken.
 
12 
In diese höllenschlucht von freunden voll
13 
Komm rolle mit mir · grausame megäre ·
14 
Dass unsres hasses glut dort ewig währe!
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.1 KB)

Details zum Gedicht „Duellum“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
14
Anzahl Wörter
98
Entstehungsjahr
nach 1837
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Duellum“ ist Charles Baudelaire. Im Jahr 1821 wurde Baudelaire in Paris geboren. In der Zeit von 1837 bis 1867 ist das Gedicht entstanden. Berlin ist der Erscheinungsort des Textes. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zu den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zu. Vor Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und daher anfällig für Fehler. Das vorliegende Gedicht umfasst 98 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 14 Versen. Charles Baudelaire ist auch der Autor für Gedichte wie „Besessenheit“, „Darstellung“ und „Das Faß des Hasses“. Zum Autor des Gedichtes „Duellum“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 101 Gedichte vor.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Charles Baudelaire (Infos zum Autor)

Zum Autor Charles Baudelaire sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.