Die kranke Muse von Charles Baudelaire

Du arme muse · ach wie ist dir heut?
Aus hohlem aug dir nachtgesichte steigen ·
Auf deinem antlitz seh ich ausgestreut
Den wahnsinn und die angst in kaltem schweigen.
 
Der grünen oder roten elfen schwarm
Goss furcht und liebe dir aus seinen urnen?
Hat dich mit meuterndem und rohem arm
Der alp ertränkt in zaubrischen Minturnen?
 
Ich wünschte dass in der gesundheit blüte
10 
Dein busen stets von hochgedanken glühte ·
11 
In rytmen rieselte dein christlich blut
 
12 
Wie klänge der antiken silbenflut
13 
Wo mit Apoll von dem das lied wir lernten
14 
Der grosse Pan regiert · der herr der ernten.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.1 KB)

Details zum Gedicht „Die kranke Muse“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
14
Anzahl Wörter
96
Entstehungsjahr
nach 1837
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Die kranke Muse“ ist Charles Baudelaire. Der Autor Charles Baudelaire wurde 1821 in Paris geboren. Das Gedicht ist in der Zeit von 1837 bis 1867 entstanden. Der Erscheinungsort ist Berlin. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zuordnen. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das 96 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 14 Versen mit insgesamt 4 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Charles Baudelaire sind „Abendeinklang“, „An Theodor von Banville“ und „Anheimfall“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Die kranke Muse“ weitere 101 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Weitere Gedichte des Autors Charles Baudelaire (Infos zum Autor)

Zum Autor Charles Baudelaire sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.