Die Ufer des Cassillis von Robert Burns

Nun pranget Berg und Thal in Grün,
Der Schlüsselblume Knospe springt;
An Girvan’s Strom die Vöglein zieh’n,
Verliebte Vöglein, leichtbeschwingt.
Zu Cassillis Strand, bei’m Abendroth,
Will ich mit meiner Mary zieh’n,
Doch schöner wie das Abendroth,
Seh’ ich die Lieb’ im Aug’ ihr glüh’n.
 
Das Kind, gezeugt in Macht und Glanz,
10 
Ist oft im Alter sorgenschwer;
11 
Doch Mary ist mein eigen ganz.
12 
Mehr giebt das Glück mir nimmermehr! –
13 
D’rum will ich zum Cassillis-Strand,
14 
Mit meiner lieben Mary zieh’n
15 
Und schöner wie das Abendroth
16 
Soll ihr im Aug’ die Liebe glüh’n.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.1 KB)

Details zum Gedicht „Die Ufer des Cassillis“

Autor
Robert Burns
Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
16
Anzahl Wörter
98
Entstehungsjahr
nach 1775
Epoche
Aufklärung,
Empfindsamkeit,
Sturm & Drang

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Die Ufer des Cassillis“ ist Robert Burns. Geboren wurde Burns im Jahr 1759 in Alloway (Ayrshire). In der Zeit von 1775 bis 1796 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Berlin. Eine Zuordnung des Gedichtes zu den Epochen Aufklärung, Empfindsamkeit, Sturm & Drang oder Klassik kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Die Richtigkeit der Epochen sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das 98 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 16 Versen mit insgesamt 2 Strophen. Robert Burns ist auch der Autor für Gedichte wie „An Herrn Cunningham“, „An Mary im Himmel“ und „An die Waldlerche“. Zum Autor des Gedichtes „Die Ufer des Cassillis“ haben wir auf abi-pur.de weitere 101 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Robert Burns (Infos zum Autor)

Zum Autor Robert Burns sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.