Abend und Nacht von Otto Julius Bierbaum

Die Sonne schickt den goldenen Scheidegruß,
Des Lichtmeers letzten, leisen Wogenwurf
Der müden Welt. Ein Schattenschleier schwebt
Engmaschig über alles Leben her;
Aus seinen Falten schüttelt er den Schlaf,
Den Sorgenlöser, der Vergessen giebt.
Langsam versinkt in stummes Glück die Welt.
Die Vögel zirpen letztes Nestgeschwätz,
Vom fernen Hofe bellt ein lauter Hund,
10 
Ein letzter Wind rauscht durch das hohe Gras.
11 
Dann alles still ... Den Atem hält die Welt.
 
12 
Nun übergraut den Himmel dichter Flor,
13 
Nun deckt sich alle Farbe müde zu,
14 
Nun weichen alle Formen in die Nacht.
 
15 
Und alles leer und schwarz, und alles hohl und kalt,
16 
Und endlos alles Raum, und alles, alles Flucht,
17 
In unermeßnes Nichts ein Schweben ohne Laut.
18 
Der Tod stellt seinen schwarzen Spiegel auf,
19 
Deß Bilder keines Lebenden Auge schaut.
20 
Doch wenn dein letzter Atem dir entfloh,
21 
Stellt eine dürre, kalte Hand dich leis
22 
Vor seinen Plan. Und siehe: du erkennst
23 
Zum erstenmale dich ...
24 
Drum bebt dein Herz,
25 
Wenn sich in schwarze Nacht dein Blick verliert.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (25.7 KB)

Details zum Gedicht „Abend und Nacht“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
25
Anzahl Wörter
163
Entstehungsjahr
1865 - 1910
Epoche
Realismus,
Naturalismus,
Moderne

Gedicht-Analyse

Otto Julius Bierbaum ist der Autor des Gedichtes „Abend und Nacht“. Bierbaum wurde im Jahr 1865 in Grünberg in Niederschlesien geboren. Zwischen den Jahren 1881 und 1910 ist das Gedicht entstanden. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht den Epochen Realismus, Naturalismus, Moderne oder Expressionismus zuordnen. Bei Verwendung der Angaben zur Epoche, prüfe bitte die Richtigkeit der Zurodnung. Die Auswahl der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen und muss daher nicht unbedingt richtig sein. Das Gedicht besteht aus 25 Versen mit insgesamt 3 Strophen und umfasst dabei 163 Worte. Der Dichter Otto Julius Bierbaum ist auch der Autor für Gedichte wie „Grabschrift für meinen Vater“, „Fortuna heißt mein Schiff“ und „Meines Vaters Uhr“. Zum Autor des Gedichtes „Abend und Nacht“ haben wir auf abi-pur.de weitere 354 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Otto Julius Bierbaum (Infos zum Autor)

Zum Autor Otto Julius Bierbaum sind auf abi-pur.de 354 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.