Die Abbitte von Christian Felix Weiße

Selinde sah vor wenig Tagen
Den jungen Damon freundlich an:
Wie konnt ich einen Blick vertragen,
Der viel, sehr viel bedeuten kann!
Ich wollte sie alsbald verlassen,
Und schwur: ich wollte nimmermehr
Sie wieder sehn, ja, sie gar hassen, – –
Wenn es mir möglich wär.
 
Sie rieb die schönen Augenlieder,
10 
Und hub sie schmachtend in die Höh:
11 
Dann fiel ein falsches Thränchen nieder
12 
Wie Morgenthau auf jungen Klee.
13 
Drauf rang sie ihre weißen Hände,
14 
Und seufzt ein halb gebrochnes Ach!
15 
Ich – – sah erschrocken an die Wände,
16 
Und – – seufzte heimlich nach.
 
17 
Sie wollte mir darauf entrinnen:
18 
Und ach! was hatt ich ihr gethan?
19 
Durch Seufzen war nichts zu gewinnen;
20 
Drum fing ich laut zu weinen an.
21 
Ich warf mich nieder: auf den Knieen
22 
Stellt ich ihr meine Reue dar:
23 
Daß ich – – daß ich ihr schon verziehen,
24 
Daß ich – – zu ehrlich war.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.7 KB)

Details zum Gedicht „Die Abbitte“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
24
Anzahl Wörter
139
Entstehungsjahr
1758
Epoche
Aufklärung

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Die Abbitte“ des Autors Christian Felix Weiße. Weiße wurde im Jahr 1726 in Annaberg geboren. Das Gedicht ist im Jahr 1758 entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Leipzig. Eine Zuordnung des Gedichtes zur Epoche Aufklärung kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Bei dem Schriftsteller Weiße handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das 139 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 24 Versen mit insgesamt 3 Strophen. Weitere bekannte Gedichte des Autors Christian Felix Weiße sind „An ein Veilchen“, „An einen Bach im Winter“ und „Befehl an Zephyr“. Zum Autor des Gedichtes „Die Abbitte“ haben wir auf abi-pur.de weitere 100 Gedichte veröffentlicht.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Christian Felix Weiße

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Christian Felix Weiße und seinem Gedicht „Die Abbitte“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Christian Felix Weiße (Infos zum Autor)

Zum Autor Christian Felix Weiße sind auf abi-pur.de 100 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.