Am Golfe von Biskaya von Heinrich Heine

Am Golfe von Biskaya
Hat sie den Tag erblickt;
Sie hat schon in der Wiege
Zwei junge Katzen erdrückt.
 
Sie lief mit bloßen Füßen
Wohl über die Pyrenäen;
Drauf ließ sie als junge Riesin
In Perpignan sich sehn.
 
Jetzt ist sie die größte Dame
10 
Im Faubourg Saint-Denis;
11 
Sie kostet dem kleinen Sir William
12 
Schon dreizehntausend Louis.

Details zum Gedicht „Am Golfe von Biskaya“

Anzahl Verse
3
Anzahl Zeilen
12
Anzahl Wörter
56
Entstehungsjahr
1852
Epoche
Junges Deutschland & Vormärz

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Am Golfe von Biskaya“ ist Heinrich Heine. Im Jahr 1797 wurde Heine in Düsseldorf geboren. 1852 ist das Gedicht entstanden. In Hamburg ist der Text erschienen. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autoren her kann der Text der Epoche Junges Deutschland & Vormärz zugeordnet werden. Bei Heine handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 12 Zeilen mit insgesamt 3 Versen und umfasst dabei 56 Worte. Weitere Werke des Dichters Heinrich Heine sind „Abenddämmerung“, „Ach, die Augen sind es wieder“ und „Ach, ich sehne mich nach Thränen“. Auf abi-pur.de liegen zum Autoren des Gedichtes „Am Golfe von Biskaya“ weitere 526 Gedichte vor.

Weitere Gedichte des Autoren Heinrich Heine (Infos zum Autor)

Zum Autoren Heinrich Heine sind auf abi-pur.de 526 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.