Der blüh’nde Frühling bringt uns Freude von Robert Burns

Der blühn’de Frühling bringt uns Freude,
Der kalte Winter grämlich flieht;
Nun fließt so klar das Bächlein wieder,
Den Himmel lieblich Blau bezieht.
Frisch und erquickend ist der Morgen,
Der Abend färbt mit Gold den Quell;
Und es erfreu’n sich alle Wesen,
Und ich erfreu’ mich meiner Bell.
 
Dem Frühling folgt der sonn’ge Sommer,
10 
Dann kommt der gelbe Herbst heran,
11 
Dann folgt der trübe Winter wieder
12 
Und dann der Frühling auf der Bahn.
13 
Es geh’n die Zeiten, die Jahre gleiten,
14 
Es geht und wechselt Alles schnell;
15 
Doch immer bleibend, auf’s Neue treibend
16 
Ist meine Lieb’ zu meiner Bell.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.3 KB)

Details zum Gedicht „Der blüh’nde Frühling bringt uns Freude“

Autor
Robert Burns
Anzahl Strophen
2
Anzahl Verse
16
Anzahl Wörter
103
Entstehungsjahr
1791
Epoche
Klassik

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Der blüh’nde Frühling bringt uns Freude“ des Autors Robert Burns. Der Autor Robert Burns wurde 1759 in Alloway (Ayrshire) geboren. Die Entstehungszeit des Gedichtes geht auf das Jahr 1791 zurück. In Berlin ist der Text erschienen. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text der Epoche Klassik zugeordnet werden. Die Zuordnung der Epoche ist ausschließlich auf zeitlicher Basis geschehen. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben bei Verwendung. Das Gedicht besteht aus 16 Versen mit insgesamt 2 Strophen und umfasst dabei 103 Worte. Robert Burns ist auch der Autor für Gedichte wie „Da liegt der Hund begraben“, „Das Auge voll Thränen“ und „Das süße Liebchen“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Der blüh’nde Frühling bringt uns Freude“ weitere 101 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Weitere Gedichte des Autors Robert Burns (Infos zum Autor)

Zum Autor Robert Burns sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.