Der Welt Wollust von Andreas Gryphius

WO Lust ist / da ist Angst; wo Freud’ ist / da sind klagen.
Wer schöne Rosen siht / siht Dornen nur dabey;
Kein Stand / kein Ort / kein Mensch ist seines Creutzes frey.
Wer lacht; fühlt wenn er lacht im Hertzen tausend Plagen.
Wer hoch in Ehren sitzt / muß hohe Sorgen tragen.
Wer ist / der Reichthumb acht’ / vnd loß von Kummer sey /
Wo Armut ist; ist Noth. Wer kennt wie mancherley
Traurwürmer vns die Seel vnd matte Sinnen nagen?
Ich red’ es offenbahr / so lang als Titans Licht
10 
Vom Himmel ab bestralt / mein bleiches Angesicht
11 
Ist mir noch nie ein Tag / der gantz ohn Angst / bescheret;
12 
O Welt du Threnen Thal! recht selig wird geschätzt;
13 
Der eh er einen Fuß / hin auff die Erden setzt /
14 
Bald auß der Mutter Schoß ins Himmels Lusthaus fähret.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.2 KB)

Details zum Gedicht „Der Welt Wollust“

Anzahl Strophen
1
Anzahl Verse
14
Anzahl Wörter
131
Entstehungsjahr
1658
Epoche
Barock

Gedicht-Analyse

Andreas Gryphius ist der Autor des Gedichtes „Der Welt Wollust“. Geboren wurde Gryphius im Jahr 1616 in Glogau. 1658 ist das Gedicht entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Breßlau. Eine Zuordnung des Gedichtes zur Epoche Barock kann auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Der Schriftsteller Gryphius ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das vorliegende Gedicht umfasst 131 Wörter. Es baut sich aus nur einer Strophe auf und besteht aus 14 Versen. Andreas Gryphius ist auch der Autor für Gedichte wie „An die Welt“, „An sich Selbst“ und „Auff den Sontag deß ernehrenden Versorgers / oder VII. Sontag nach dem Fest der H. Dreyeinigkeit / Marc. 8.“. Zum Autor des Gedichtes „Der Welt Wollust“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 459 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Andreas Gryphius

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Andreas Gryphius und seinem Gedicht „Der Welt Wollust“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Andreas Gryphius (Infos zum Autor)

Zum Autor Andreas Gryphius sind auf abi-pur.de 459 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.