Der Tod der Künstler von Charles Baudelaire

Wie lange werd ich fröstelnd beben müssen
Und · spottgestalt! die flache stirn dir küssen ·
Wie viele pfeile fliehn aus meinen köchern
Die mystisch ferne scheibe zu durchlöchern?
 
Wir zehren unsere kraft in spitzen plänen ·
Wir werden manche harte wehr zerhauen
Eh wir die grosse kreatur beschauen –
Ihr höllisches gelüst erzwingt uns thränen.
 
So manche fanden niemals ihr Idol ·
10 
Verwünschte bildner die die schande geisselt
11 
Und deren hand dir haupt und busen meisselt
 
12 
Mit einer hoffnung · düstres kapitol ·
13 
Dass einst der Tod · ein neues tag-gestirn ·
14 
Die blumen spriessen lässt in ihrem hirn.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.2 KB)

Details zum Gedicht „Der Tod der Künstler“

Anzahl Strophen
4
Anzahl Verse
14
Anzahl Wörter
91
Entstehungsjahr
nach 1837
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Der Tod der Künstler“ des Autors Charles Baudelaire. 1821 wurde Baudelaire in Paris geboren. Zwischen den Jahren 1837 und 1867 ist das Gedicht entstanden. Erscheinungsort des Textes ist Berlin. Auf Grund der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors kann der Text den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zugeordnet werden. Bitte überprüfe unbedingt die Richtigkeit der Angaben zur Epoche bei Verwendung. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Das vorliegende Gedicht umfasst 91 Wörter. Es baut sich aus 4 Strophen auf und besteht aus 14 Versen. Der Dichter Charles Baudelaire ist auch der Autor für Gedichte wie „Besessenheit“, „Darstellung“ und „Das Faß des Hasses“. Zum Autor des Gedichtes „Der Tod der Künstler“ haben wir auf abi-pur.de weitere 101 Gedichte veröffentlicht.

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Daten werden aufbereitet

Weitere Gedichte des Autors Charles Baudelaire (Infos zum Autor)

Zum Autor Charles Baudelaire sind auf abi-pur.de 101 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.