Abend von Rainer Maria Rilke

Einsam hinterm letzten Haus
geht die rote Sonne schlafen,
und in ernste Schlußoktaven
klingt des Tages Jubel aus.
 
Lose Lichter haschen spät
noch sich auf den Dächerkanten,
wenn die Nacht schon Diamanten
in die blauen Fernen sät.

Details zum Gedicht „Abend“

Anzahl Verse
2
Anzahl Zeilen
8
Anzahl Wörter
37
Entstehungsjahr
nach 1891
Epoche
Moderne

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Abend“ des Autoren Rainer Maria Rilke. Geboren wurde Rilke im Jahr 1875 in Prag. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1891 und 1926. Erschienen ist der Text in Frankfurt am Main. Das Gedicht lässt sich an Hand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autoren her der Epoche Moderne zuordnen. Bei Rilke handelt es sich um einen typischen Vertreter der genannten Epoche. Das Gedicht besteht aus 8 Zeilen mit insgesamt 2 Versen und umfasst dabei 37 Worte. Weitere bekannte Gedichte des Autoren Rainer Maria Rilke sind „Am Rande der Nacht“, „An Julius Zeyer“ und „An der Ecke“. Zum Autoren des Gedichtes „Abend“ haben wir auf abi-pur.de weitere 337 Gedichte veröffentlicht.

Weitere Gedichte des Autoren Rainer Maria Rilke (Infos zum Autor)

Zum Autoren Rainer Maria Rilke sind auf abi-pur.de 337 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte findest auf der Übersichtsseite des Autoren.