Der Schatz von Wilhelm Busch

Der Stoffel wankte frohbewegt
Spät in der Nacht nach Haus.
Da ging, wie das zu kommen pflegt,
Ihm seine Pfeife aus.
 
Wer raucht, der raucht nicht gerne kalt.
Wie freut sich Stoffel da,
Als er ganz dicht vor sich im Wald
Ein Kohlenfeuer sah.
 
Die Kohlen glühn in einem Topf.
10 
Der frohe Stoffel drückt
11 
Gleich eine in den Pfeifenkopf
12 
Und zieht als wie verrückt.
 
13 
Wohl sieht er, wie die Kohle glüht,
14 
Nur daß sie gar nicht brennt.
15 
Da überläuft es sein Gemüt,
16 
Er flucht Potzzapperment.
 
17 
Das Wort war hier nicht recht am Platz.
18 
Es folgt ein Donnerschlag.
19 
Versunken ist der Zauberschatz
20 
Bis an den jüngsten Tag.
 
21 
Die Pfeife fällt vor Schreck und Graus
22 
Auf einen harten Stein.
23 
Ein Golddukaten rollt heraus,
24 
Blitzblank im Mondenschein.
 
25 
Von nun an, denkt der Stoffel schlau,
26 
Schweig ich am rechten Ort.
27 
Er kehrte heim zu seiner Frau
28 
Und sprach kein einzig Wort.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.8 KB)

Details zum Gedicht „Der Schatz“

Anzahl Strophen
7
Anzahl Verse
28
Anzahl Wörter
147
Entstehungsjahr
nach 1848
Epoche
Biedermeier,
Junges Deutschland & Vormärz,
Realismus

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Der Schatz“ ist Wilhelm Busch. 1832 wurde Busch in Wiedensahl geboren. Im Zeitraum zwischen 1848 und 1908 ist das Gedicht entstanden. Der Erscheinungsort ist Wiesbaden u. Berlin. Anhand der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her kann der Text den Epochen Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz, Realismus, Naturalismus oder Moderne zugeordnet werden. Die Richtigkeit der Epochen sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das Gedicht besteht aus 28 Versen mit insgesamt 7 Strophen und umfasst dabei 147 Worte. Wilhelm Busch ist auch der Autor für Gedichte wie „Bedächtig“, „Befriedigt“ und „Beiderseits“. Zum Autor des Gedichtes „Der Schatz“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 208 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Wilhelm Busch

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Wilhelm Busch und seinem Gedicht „Der Schatz“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Wilhelm Busch (Infos zum Autor)

Zum Autor Wilhelm Busch sind auf abi-pur.de 208 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.