Stille Tränen von Justinus Kerner

Du bist vom Schlaf erstanden
Und wandelst durch die Au,
Da liegt ob allen Landen
Der Himmel wunderblau.
 
Als du noch ohne Sorgen
Geschlummert schmerzenlos,
Der Himmel bis zum Morgen
Viel Tränen niedergoß.
 
In stillen Nächten weinet
10 
Oft mancher aus den Schmerz,
11 
Und morgens dann ihr meinet,
12 
Stets fröhlich sei sein Herz.

Details zum Gedicht „Stille Tränen“

Anzahl Strophen
3
Anzahl Verse
12
Anzahl Wörter
52
Entstehungsjahr
1786 - 1862
Epoche
Klassik,
Romantik,
Biedermeier

Gedicht-Analyse

Der Autor des Gedichtes „Stille Tränen“ ist Justinus Kerner. Der Autor Justinus Kerner wurde 1786 in Ludwigsburg geboren. In der Zeit von 1802 bis 1862 ist das Gedicht entstanden. Eine Zuordnung des Gedichtes zu den Epochen Klassik, Romantik, Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus kann auf Grund er Entstehungszeit des Gedichtes bzw. der Lebensdaten des Autors vorgenommen werden. Prüfe bitte vor Verwendung die Angaben zur Epoche auf Richtigkeit. Die Zuordnung der Epochen ist auf zeitlicher Ebene geschehen. Da sich Literaturepochen zeitlich überschneiden, ist eine reine zeitliche Zuordnung häufig mit Fehlern behaftet. Das Gedicht besteht aus 12 Versen mit insgesamt 3 Strophen und umfasst dabei 52 Worte. Der Dichter Justinus Kerner ist auch der Autor für Gedichte wie „An Johannes Lämmerer“, „An den Hund des Todten“ und „Frühlingsklage“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Stille Tränen“ weitere 19 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Justinus Kerner

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Justinus Kerner und seinem Gedicht „Stille Tränen“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Justinus Kerner (Infos zum Autor)

Zum Autor Justinus Kerner sind auf abi-pur.de 19 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.