Der Gott der Stadt von Georg Heym

Auf einem Häuserblocke sitzt er breit.
Die Winde lagern schwarz um seine Stirn.
Er schaut voll Wut, wo fern in Einsamkeit
Die letzten Häuser in das Land verirrn.
 
Vom Abend glänzt der rote Bauch dem Baal,
Die großen Städte knieen um ihn her.
Der Kirchenglocken ungeheure Zahl
Wogt auf zu ihm aus schwarzer Türme Meer.
 
Wie Korybanten-Tanz dröhnt die Musik
10 
Der Millionen durch die Straßen laut.
11 
Der Schlote Rauch, die Wolken der Fabrik
12 
Ziehn auf zu ihm, wie Duft von Weihrauch blaut.
 
13 
Das Wetter schwält in seinen Augenbrauen.
14 
Der dunkle Abend wird in Nacht betäubt.
15 
Die Stürme flattern, die wie Geier schauen
16 
Von seinem Haupthaar, das im Zorne sträubt.
 
17 
Er streckt ins Dunkel seine Fleischerfaust.
18 
Er schüttelt sie. Ein Meer von Feuer jagt
19 
Durch eine Straße. Und der Glutqualm braust
20 
Und frißt sie auf, bis spät der Morgen tagt.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (24.6 KB)

Details zum Gedicht „Der Gott der Stadt“

Autor
Georg Heym
Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
20
Anzahl Wörter
139
Entstehungsjahr
1910
Epoche
Expressionismus

Gedicht-Analyse

Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um das Gedicht „Der Gott der Stadt“ des Autors Georg Heym. Geboren wurde Heym im Jahr 1887 in Hirschberg. Im Jahr 1910 ist das Gedicht entstanden. In Leipzig ist der Text erschienen. Von der Entstehungszeit des Gedichtes bzw. von den Lebensdaten des Autors her lässt sich das Gedicht der Epoche Expressionismus zuordnen. Heym ist ein typischer Vertreter der genannten Epoche. Das 139 Wörter umfassende Gedicht besteht aus 20 Versen mit insgesamt 5 Strophen. Georg Heym ist auch der Autor für Gedichte wie „Berlin III“, „Bist Du nun tot?“ und „Columbus“. Auf abi-pur.de liegen zum Autor des Gedichtes „Der Gott der Stadt“ weitere 75 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Das Video mit dem Titel „Georg Heym Der Gott der Stadt“ wurde auf YouTube veröffentlicht. Unter Umständen sind 2 Klicks auf den Play-Button erforderlich um das Video zu starten.

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Georg Heym

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Georg Heym und seinem Gedicht „Der Gott der Stadt“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Georg Heym (Infos zum Autor)

Zum Autor Georg Heym sind auf abi-pur.de 75 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.