Der Eroberer Wurm von Edgar Allan Poe

Im Weltenraum ist Galanacht.
Im Theater sitzt gedrängt
Eine Engelschaar in Festestracht,
Verschleiert, zährendurchtränkt
Und lauscht einem wechselvollen Stück,
Wo Furcht und Hoffen sich drängt,
Dieweil im Orchester Sphärenmusik
Sich langsam hebt und senkt.
 
Gottähnliche Mimen murmeln leis
10 
Den Text und kommen und gehn
11 
Auf großer, formloser Wesen Geheiß,
12 
Die in den Coulissen stehn,
13 
Mit ernsten Geberden, feierlich stumm
14 
Die Wände schieben und drehn,
15 
Und mit ihren Flügeln in’s Publikum
16 
Unsichtbares Leiden wehn.
 
17 
Dies Drama, wechselvoll, fieberisch,
18 
Es bleibt der Welt unverkürzt,
19 
Mit einem scheckig bunten Gemisch
20 
Von Tollheit und Sünde gewürzt,
21 
Dahinter sich lauter Elend und Graus
22 
Zum verworrenen Knoten schürzt,
23 
Und ein Phantom sich unter Applaus
24 
In das ewige Dunkel stürzt.
 
25 
Doch sieh! eine Form aus ekler Brut
26 
Schleicht in den Mimenknäu’l –
27 
Ein kriechendes Unthier, roth wie Blut,
28 
Das sich windet und windet, dieweil
29 
Es nach und nach die Mimen verzehrt
30 
Unter der Opfer Geheul
31 
Und die Engelschaar ein Schauder durchfährt
32 
Ob solch unendlicher Greu’l.
 
33 
Aus sind die Lichter – ausgeweht –,
34 
Mit der Wucht eines Sturmes fällt
35 
Der Vorhang, ein Leichentuch, sternbesät
36 
Ueber das bretterne Zelt.
37 
Die Engel erheben sich abgespannt
38 
Und erklären der bangen Welt,
39 
Daß die Tragödie „Mensch“ benannt
40 
Und der Eroberer „Wurm“ ihr Held.
Arbeitsblatt zum Gedicht
PDF (26.7 KB)

Details zum Gedicht „Der Eroberer Wurm“

Anzahl Strophen
5
Anzahl Verse
40
Anzahl Wörter
201
Entstehungsjahr
nach 1825
Epoche
Klassik,
Romantik,
Biedermeier

Gedicht-Analyse

Das Gedicht „Der Eroberer Wurm“ stammt aus der Feder des Autors bzw. Lyrikers Edgar Allan Poe. Geboren wurde Poe im Jahr 1809 in Boston, USA. Die Entstehungszeit des Gedichtes liegt zwischen den Jahren 1825 und 1849. Der Erscheinungsort ist Berlin. Die Entstehungszeit des Gedichtes bzw. die Lebensdaten des Autors lassen eine Zuordnung zu den Epochen Klassik, Romantik, Biedermeier, Junges Deutschland & Vormärz oder Realismus zu. Die Richtigkeit der Epochen sollte vor Verwendung geprüft werden. Die Zuordnung der Epochen ist ausschließlich auf zeitlicher Ebene geschehen. Da es keine starren zeitlichen Grenzen bei der Epochenbestimmung gibt, können hierbei Fehler entstehen. Das Gedicht besteht aus 40 Versen mit insgesamt 5 Strophen und umfasst dabei 201 Worte. Der Dichter Edgar Allan Poe ist auch der Autor für Gedichte wie „An F . . . s.“, „An Helene“ und „An Zante“. Zum Autor des Gedichtes „Der Eroberer Wurm“ liegen auf unserem Portal abi-pur.de weitere 17 Gedichte vor.

Daten werden aufbereitet

+ Wie analysiere ich ein Gedicht?

Fertige Biographien und Interpretationen, Analysen oder Zusammenfassungen zu Werken des Autors Edgar Allan Poe

Wir haben in unserem Hausaufgaben- und Referate-Archiv weitere Informationen zu Edgar Allan Poe und seinem Gedicht „Der Eroberer Wurm“ zusammengestellt. Diese Dokumente könnten Dich interessieren.

Weitere Gedichte des Autors Edgar Allan Poe (Infos zum Autor)

Zum Autor Edgar Allan Poe sind auf abi-pur.de 17 Dokumente veröffentlicht. Alle Gedichte finden sich auf der Übersichtsseite des Autors.